Lord baut auf den Herrn

Britischer Justizminister: «Ich glaube an die Auferstehung»

Der britische Justizminister und Lordkanzler Michael Gove erklärte, wie wichtig ihm der christliche Glaube sei. Christen würden zudem in der Gesellschaft viel bewegen.

Zoom
Michael Gove, britischer Justizminister und Lordkanzler
Und sein Glaube führt noch weiter. Der Justizminister sagte, seine Leidenschaft gelte dem Rehabilitieren von Häftlingen – aufgrund seines christlichen Glaubens. Diesen Kommentar machte er, als sein konservativer Kollege Phillip Davies ihn beschuldigte, er sei in seiner Justizpolitik zu liberal. Davies warf ihm vor, er würde Sträflinge über die Opfer stellen. Gove scherzte, dass er sich nicht sicher sei, ob die Opposition in ihm einen sandalentragenden Müsliesser sehen würde.

«Ich glaube an die Auferstehung»

Michael Gove weiter: «Weil ich konservativ bin, glaube ich an die Rolle des Gesetzes als den Grundstein der Zivilisation.» Und er glaube, dass Unrecht bestraft werden müsse. «Doch als Konservativer und als Christ glaube ich auch an die Auferstehung.» Das Gefängnissystem sei dazu da, die Menschen besser zu machen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Michael Gove zu seinem christlichen Glauben äussert. Bereits im letzten Jahr erklärte er, warum er den Glauben hochachte. «In vorchristlicher Zeit wurde das volle menschliche Potential nur einer Elite zugesprochen.» Die Griechen und Römer hätten ein System der Ungleichheit geschaffen. Doch «das Christentum brachte jedem Menschen Würde und das Recht, angehört zu werden, sowie Gleichheit vor dem Gesetz.»

Sie helfen in der schlimmsten Zeit

Weiter erklärte Michael Gove, dass die Christen in der Gesellschaft viel bewegen. Vielfach würden sie benachteiligten Menschen beistehen, ihnen mit Essen und Freundschaft begegnen. «Leute, die gerade ihre schlimmste Zeit durchmachen, die obdachlos oder in die Klauen des Alkohols oder der Drogen geraten sind...» Kirchen seien überdies auch da, um den Menschen zuzuhören.

Zum Thema:
Den kennenlernen, an den Michael Gove glaubt
SPD-Politikerin Katrin Altpeter: Glaube ist der rote Faden meines Lebens
Victorinox-Chef Carl Elsener: «Gottes Segen ist wie ein Bonus»

Datum: 08.02.2016
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Premier / Christian Today

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Neuer Rekord
Der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) hat im vergangenen Jahr 38,6 Millionen gedruckte und digitale Bibeln verbreitet...
«Remar» in über 70 Ländern
In mehr als 70 Ländern ist «Remar» unter Randständigen tätig, darunter in den schwierigsten Gegenden Asiens und Afrikas mit Gassenküchen. Auch in der...
Pastoren auf Patrouille
Der christliche Glaube verändert die Gesellschaft, wie die Initiative eines Polizeichefs zeigt: Larry Boone lädt seit letztem Jahr Pastoren ein, mit...
Jung und engagiert
Am 4. Juni gab die EKD das Ergebnis einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie bekannt. Danach engagieren sich deutlich über die Hälfte aller jungen...

Werbung

RATGEBER

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service