Fernsehsendung beanstandet
Beim Sommerprojekt «Im Schatten der Burg – Leben vor 500 Jahren» wurde eine Hostie (zum Abendmahl verwendetes Brot) als «Snack» bezeichnet. Dies sei ein Verstoss gegen das Radio- und Fernsehgesetz, schrieb der SRF-Ombudsmann in einer Stellungnahme.
Behindertes Kleinkind rockt Youtube
Ärzte rieten zur Abtreibung, doch heute ist die kleine Grace Anna der Sonnenschein der Familie – trotz ihrer Behinderung. Obwohl sie noch gar nicht sprechen kann, fängt sie als Kleinkind plötzlich an für Gott zu singen und wird zum Youtube-Star.
Gottesdienst von aussen gesehen
Ein atheistischer Journalist besucht einen Gottesdienst, um darüber zu schreiben. Das kann ja nur schiefgehen, oder? Fehlanzeige. Andreas Thamm war bei der «Holy Spirit Night» und berichtete engagiert, freundlich, kritisch und respektvoll.
Fromme Skepsis?
Der Chefredaktor der NZZ am Sonntag hat sich bei seinem Abschied über die Werte geoutet, die ihn in seiner Karriere geleitet haben. Davon können sich auch christliche Publizisten ein Stück abschneiden.
«Zwischen Glaube und Zwang»
Die Redaktion des Regionalfernsehsenders «Telebärn» hat sich mit den Siebenten-Tags-Adventisten beschäftigt. Sie sprach mit ehemaligen Anhängern, einem Sektenexperten und dem Mediensprecher und rückte die Gemeinschaft dabei in ein schlechtes Licht.
15 Jahre Bibel TV
15 Jahre fördert der Sender Bibel TV bereits den christlichen Glauben im Fernsehen. An diesem Wochenende feierte das TV-Team dieses kleine Jubiläum. Geschäftsführer Matthias Brender spricht über die Erfolge des Senders und über Herausforderungen.
Co-Produktion der Reformierten
Erstmalig in der Geschichte der Schweizer evangelischen Kirchenzeitungen haben anlässlich des Jubiläums «500 Jahre Reformation» fast alle Titel eine gemeinsame Beilage produziert. Sie erscheint in einer Auflage von über einer Million Exemplaren.
Eine Million mal geteilt
43 Millionen Klicks und nun eine Million «Shares»: Ein Auszug aus einer Debatte zum Thema Gott geniesst enorme Aufmerksamkeit. Schöpfungsbefürworter Kent Hovind liefert darin seine Ansicht auf die Frage, woher Gott kommt.
Tina Schmidt im «Blick»
Bekannt wurde Tina «Venus» Weiss (44), heute Tina Schmidt, als Moderatorin des ersten TV-Erotik-Magazins der Schweiz, «Lust und Laune» auf «TeleBärn». Sie veranstaltete Partys, doch das, was sie suchte, fand sie erst später – im christlichen Glauben.
Wie Johannes der Täufer
Christen sollen mit ihrer Social-Media-Strategie auf Johannes den Täufer bauen. Dies rät Pastorenfrau Stacy Reaoch. Johannes haderte nicht, weil seine Anzahl «Follower» sank, sondern er deutete mit allem, was in seiner Macht stand, auf Jesus hin.

RATGEBER

Die Angst, etwas zu verpassen Wenn andere meine Träume leben
Manchmal wirkt es so, als hätten alle um einen herum ein aufregendes Leben. Den Traumjob, den...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Theologie studieren: bibelorientiert, universitär, für Kirche und Gemeinde
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Veranstaltungen

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht mit Andreas Straubhaar Schau bei Power of Love vorbei: http://poweroflove...

Livenet Service