Verteilschrift der HMK

Viersprachige Weihnachts-Broschüre für Flüchtlinge

Auf Deutsch, Arabisch, Persisch und Tigrinja berichtet die evangelistische Broschüre «Glücklich sind» über den Hintergrund des Weihnachtsfestes. Herausgebracht wurde sie von der Hilfsaktion Märtyrerkirche und dem Evangelischen Ausländerdienst.

Zoom
Viersprachiges Weihnachts-Traktat
Viele Christen setzen sich mittlerweile in Flüchtlingsheimen ein oder versuchen an anderen Orten, Flüchtlingen zu begegnen und ihnen das Einleben in eine fremde Kultur zu erleichtern. Obwohl hier meist die Hilfe im sozialen Bereich im Vordergrund steht, ergibt sich häufig die Gelegenheit, über das Thema Glaube zu reden. Grösste Barriere ist dabei meist die Sprache.

Hier hilft die Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK) aus. Gemeinsam mit der Evangelischen Allianz Deutschland und dem Evangelischen Ausländerdienst hat sie ein Projekt initiiert, um gerade in der Adventszeit die Frohe Botschaft von Weihnachten weitergeben zu können. Das Traktat «Glücklich sind» beschreibt auf gleich vier Sprachen – Deutsch, Arabisch, Persisch und Tigrinja, was in Äthiopien und Eritrea gesprochen wird – das Evangelium. «Nutzen Sie diese Möglichkeit, um in der Weihnachtszeit Menschen auf Jesus aufmerksam zu machen», schreibt die HMK.

Ideal für Ausländer und Verteiler

Ein Grossteil der Flüchtlinge spreche eine der drei Fremdsprachen der Broschüre, so Manfred Müller, Geschäftsführer der HMK, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der deutsche Text hingegen ermögliche ihnen ein Kennenlernen der Sprache und helfe den Verteilern der Schrift. Zunächst wurden 5'000 Exemplare gedruckt, doch dies könne bei Bedarf noch gesteigert werden. Für 2 Euro können die Traktate direkt bei der HMK bestellt werden.

Webseite über Deutschland – und den Glauben

Ein anderes Projekt des Evangelischen Ausländerdienstes, gemeinsam mit weiteren Partnern, ist die Webseite deutschland-begleiter.de. Hier können sich Ausländer durch Texte und Filme mit Deutschland, den deutschen Gebräuchen und Regeln vertraut machen, erhalten aber auch Informationen über den Hintergrund der christlichen Feiertage wie beispielsweise Weihnachten und erfahren auf diese Weise mehr über den christlichen Glauben. Auch die dortigen Texte stehen zum Download in diversen Sprachen wie beispielsweise Englisch, Arabisch, Persisch und Albanisch zur Verfügung. Karten, welche das Webportal bewerben und an Ausländer verteilt werden können, können hier bestellt werden. 

Zur Webseite:
Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK)
Evangelischen Ausländerdienst
deutschland-begleiter.de

Zum Thema:
Frieden leben: Landesbischof Meister: Flüchtlinge zu Weihnachten einladen
Hoffnung für Flüchtlinge: Deutsche Bibelgesellschaft verschenkt 1'000 Bibeln an Flüchtlinge
«Das unverschämte Gebet»: Flüchtlingshilfe praktisch

Datum: 07.12.2015
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / idea/ EAD

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Israel-Erklärung
Dass US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennt, ist den meisten deutschen Medien ein Dorn im Auge. Allerdings werden in der...
Zurück zur Neuzeit
«Zurück in die Zukunft» heisst eine Science-Fiction-Trilogie aus den 1980er-Jahren. «Voran in die Vergangenheit» könnte man die These des Historikers...
Notfallseelsorge
Beat Weber ist als gründlicher Theologe, insbesondere mit Büchern über die Psalmen, bekannt geworden. Weniger bekannt war seine Tätigkeit als...
Evangelium in den Medien
Der Journalist Daniel Böcking ist für sein offenes Bekenntnis zum christlichen Glauben mit dem Goldenen Kompass des Christlichen Medienverbundes KEP...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service