Trotz staatlicher Registrierung
Noch vor gar nicht langer Zeit waren Kirchen in China unter totaler staatlicher Kontrolle. Heute gibt es überraschende geistliche und erweckliche Aufbrüche in den Drei-Selbst-Kirchen. Ein Video zeigt dies auf eindrückliche Art.
«Warum verfolgt ihr mich?»
Eine Gruppe militanter Muslime verfolgte eine Gruppe von Christen, als sich plötzlich ein Sandsturm auf der Strasse bildete (Livenet berichtete). Doch dann sprach eine Stimme aus dem Sturm zu den Verfolgern. Hier ist ihre Seite der Geschichte.
Eine neue Achse des Guten
Während irakische Truppen weiterhin um die Befreiung der Stadt Mossul kämpfen, riskieren jetzt Christen, die in Burma Verfolgung erlebt haben, ihr Leben in Kriegsgebieten im Irak, um Opfern der Terrorgruppe ISIS zu helfen.
«Ruth» soll Familien helfen
Das chinesische neue Jahr wird diesmal auf eine neue Weise gefeiert: Ein Musical, das auf der biblischen Geschichte von Ruth basiert, wird national aufgeführt. Es sei biblisch präzise und soll zerrüttete Familien Chinas wieder zusammenbringen.
Fund untermauert Bibel
Jahre nach seinem Sieg über Goliath wurde David König. Mit seinen Truppen besiegte er das Philister-Heer. Später besiegte er auch die Edomiter. Der Ort ist in der Bibel beschrieben. Nun ist eine befestigte Mauer in dieser Gegend entdeckt worden.
Für die christlichen Nachbarn
Als der Muslim Marwan eine zerstörte Kirche im irakischen Mossul betrat, war er entsetzt. Wie konnten die Kämpfer von ISIS, die sich selbst als Muslime bezeichnen, so etwas anrichten? Und so setzte Marwan ein Zeichen, das jetzt seine Runden macht.
Im Osten Russlands
1,5 Wochen mussten Christen im Osten Russlands kürzlich reisen, um an einer Schulung zur Gemeindeleitung teilzunehmen. Doch sie tun das gerne – denn in der Gegend von Jakutsk gibt es nur 0,001 Prozent Christen, die älteste Kirche ist 25 Jahre alt.
Christenverfolgung in Sri Lanka
In Sri Lanka haben radikale Buddhisten eine Kirche zerstört. Die Christen wollen ihren Gottesdienst nun unter einem Baum feiern. Ein Anwalt kritisiert den Umgang mit der in der Verfassung zugesagten Religionsfreiheit im Land.
Angriffe brachten Segen
Seit zwei Jahren herrscht im Jemen Krieg. Für die wenigen Tausend Christen im Land ist die Situation äusserst schwer. Und doch gibt es Konsequenzen des Krieges, die Segen gebracht haben.
Wo Christen leiden
Immer mehr Christen werden weltweit verfolgt. Laut aktuellen Statistiken stirbt alle sechs Minuten ein Christ. Gemeindeleiter haben längst ihre Strategie verändert, um sich darauf vorzubereiten. Doch die Verfolgung hat auch positive Effekte.

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Inspirierender Gedanke der Woche von Marc Hofer Facebook: https://www.facebook.com/inspirationshine...

Livenet Service