100 neue Projekte
Viele der Christen, die in die neuen Projekte zur Bibelübersetzung involviert sind, sind nicht formell ausgebildet. Doch ihre Übersetzungen seien extrem akkurat, erklärt Wycliffe Associates Leiter Bruce Smith.
Wussten Sie, dass...
Die Gemeinden in Syrien wachsen, unter anderem weil sich Muslime vermehrt für den christlichen Glauben interessieren. Vor dem Aufkommen des Islam war Syrien christlich geprägt. So ist zum Beispiel Damaskus 61 Mal in der Bibel erwähnt...
Angst im Iran
Immer mehr Iraner, vor allem junge Menschen, kommen in der Islamischen Republik zum Glauben – und das ist Grund zu grosser Sorge für die Regierung in Teheran, aber auch für islamische Geistliche.
«Pakistans Mutter Theresa»
Mit einem Staatsbegräbnis hat Pakistan vor wenigen Tagen Abschied von einer Christin genommen: Die aus Leipzig stammende Lepraärztin und Ordensschwester Ruth Pfau, auch «Mutter der Leprakranken» genannt, wurde als «Nationalheldin» gefeiert.
2'757 Mahlzeiten alleine
Zwei Jahre lang wurde der Kanada-Koreaner Hyeon Soo Lim in einem der nordkoreanischen Arbeitslager gefangengehalten. Vor wenigen Tagen ist er freigekommen und nun sprach er erstmals in seiner Gemeinde in Kanada.
70 Jahre Pakistan
Am 14. August ist es 70 Jahre her, seit sich Pakistan von Indien löste. Von der einst zugesicherten Religionsfreiheit ist mittlerweile wenig übrig geblieben. Zuletzt führte ein «falscher» Like auf «Facebook» einen 16-Jährigen (!) hinter Gitter...
Nach mehr als zwei Jahren
Wenige Stunden nachdem die USA drohten, sie würden einen nordkoreanischen Erstschlag mit «Feuer und Zorn» beantworten (auch Südkorea reagierte ungewohnt deutlich), liess Diktator Kim Jong-un den kanadischen Pastoren Hyeon Soo Lim frei.
Im Kampf gegen die Dämonen
In Myanmar verehren viele Menschen Dämonen und böse Geister. Als der Pastor Dano diesen den Kampf ansagt, erlebt er zunächst offene Verfolgung. Doch als der Sohn des stellvertretenden Dorfleiters von einem Dämon besessen wird, öffnet sich eine Tür.
Buch «Hoffnung in der Hölle»
Eigentlich wollte der Geistliche Ibrahim Alsabagh eine Doktorarbeit schreiben. Doch dann war er sich sicher, dass Gott ihn in Syrien haben möchte. Seine Erlebnisse als Priester in Aleppo beschreibt er im Buch «Hoffnung in der Hölle».
«Land mit den meisten Kirchen»
Armut und Elend prägten Südkorea zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Nur drei Prozent Christen gab es. Doch diese begannen zu beten, jeden Tag um fünf Uhr morgens. Und heute, so berichtet eine Missionarin, ist es das Land mit den meisten Kirchen.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Denkanstoss von Michi Dufner Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet...

Livenet Service