Ungewöhnliche Spendenaktion
Kirchen, die finanziell und mitgliedertechnisch am Existenzminium schweben, gibt es leider immer mehr. Doch nur wenige finden eine so ungewöhnliche Art, die Gemeinde zu retten, wie diese Kirche in Brüssel.
Eine besondere Taufe
Zwanzig Iraner liessen sich vor wenigen Tagen taufen – klingt nicht sehr spektakulär. Doch es ist etwas ganz Besonderes, wenn man bedenkt, dass sie hierfür ihr Heimatland verliessen, um in einem angemieteten Schwimmbad getauft zu werden.
Gemeinde auf Schienen
Ein Gottesdienst auf dem Weg zur Arbeit – auf diese Idee ist eine Gruppe Christen in Nairobi, Kenia, gekommen. In den letzten Jahren haben ein paar lokale Pastoren eine Gemeinde im Zug von Ruiru nach Nairobi aufgebaut.
Pastor und Programmierer
Darryl Williamson liebt Programmieren und die damit verbundenen Herausforderungen. Schon in jungen Jahren arbeitete er z.B. für die Air Force. Seine breitgefächerte Programmiererlaufbahn ist flankiert von einem zweiten Job – jenem als Pastor.
Kennenlernen, um zu beten
Rund eine Milliarde Hindus gibt es auf der Welt. Die meisten von ihnen leben in Indien. Mit der Initiative «15 Tage Gebet für die hinduistische Welt» lädt die Evangelische Allianz zum Gebet für sie ein.
Im muslimischen Westafrika
Die vier westafrikanischen Dorfbewohner, die so rege über Jesus redeten, sollten öffentlich für ihren Glauben bestraft werden. Doch mit einem Mal hob einer der Anwesenden die Hand: «Auch ich folge Isa nach.» Immer mehr Hände gingen in die Höhe…
Besonderer Treibstoff
An den Zapfsäulen steht: «High Octane Holy Spirit Power». Damit deutet die «Calvary Chapel Tri-County» auf Jesus Christus hin. Die christliche Gemeinde hat vor einiger Zeit das Gelände einer früheren Tankstelle gekauft.
Für ein leichteres Verständnis
Als die gehörlose Buddhistin Pastraporn Sarakong ein Buch mit biblischen Geschichten in die Hand bekommt, ist sie von den Bildern fasziniert – den Text versteht sie nicht, er ist zu kompliziert. Heute hilft sie, die Bibelübersetzung zu vereinfachen.
Nach Las-Vegas-Tragödie
Verschiedene christliche Gemeinden in Las Vegas laden zu Gebetstreffen, um ihren Mitmenschen beizustehen. Manche sind selbst betroffen. Pastoren sagen: «Was die Menschen jetzt brauchen, ist Hoffnung.»
«Vater der Vaterlosen»
Von den Eltern verstossen, wuchs Charles Mully auf der Strasse auf. Mit 16 wollte er sich das Leben nehmen. Nachdem er in Jesus Christus seinen Lebenssinn fand, wurde er Self-made Millionär, der in einer der reichsten Gegenden in Nairobi lebte.

RATGEBER

Warum lässt Gott das zu? Wie man Kindern Leid erklärt
Naturkatastrophen, Schicksalsschläge, Terror, Krankheit. Wie kann ein liebender Gott all das...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Veranstaltungen

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
Samstag, 9.12.2017 in Huttwil

HEUTE

Video-Input mit Sacha Ernst Lies die Bibelstelle im Kontext: https://www.bibleserver.com/text/NLB/...

Livenet Service