Gegen Abtreibung

«Pussycat Dolls»-Star: «Hat ein Leben keine Bedeutung?»

Noch tun sich Stars keinen Gefallen, wenn sie sich öffentlich gegen Abtreibung aussprechen. Doch Kaya Jones ist sich nicht zu schade, sich für das Leben einzusetzen. Die Sängerin der «Pussycat Dolls» sagt, Hollywoods entspannter Blick auf dieses Thema zeige, «wie böse unsere Welt geworden ist».

Zoom
Kaya Jones
Die Sängerin der US-Girlband «Pussycat Dolls» drückte ihr Missfallen über den entspannten Blick aus, den Hollywood auf das Thema Abtreibung entwickelt hat. Hollywoods Förderung der Abtreibung zeige, «wie böse unsere Welt geworden ist.» «Hollywoods Elite fördert Essstörung, Sex, Drogen und Abtreibung an jungen Frauen in der Unterhaltungsindustrie», schrieb Kaya ihren rund 140'000 Twitter-Followern.

«Hat ein so reines Leben keine Bedeutung?»

«Ich kenne selber Fälle von Frauen, mit denen ich in diesem Business zu tun hatte, die davon betroffen waren und von denen erbeten wurde, Dinge zu tun, die sie nicht tun wollten», argumentiert Kaya. Und auch auf ihrem eigenen Weg seien von ihr Sachen verlangt worden, «die schlicht nicht akzeptabel sind!» «Sie haben ein Problem mit Kapitalstrafen. Sie haben ein Problem mit der Todesstrafe. Doch ein Baby, ein Leben, das so rein ist – hat das keine Bedeutung?»

Zum Thema:
Nicholson gegen Abtreibung...:... und mit ihm eine ganze Gilde aus Hollywood
Neue Forschung zeigt: Babyherz schlägt schon ab dem 16. Tag
Hörvermögen früh ausgebildet: Babys «singen» schon vor der Geburt

Datum: 20.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Prophetic Conference
Wir lieben Jesus und wir lieben unser Land. Wir träumen von einer Schweiz, in der prophetische Eindrücke, Wunder und Zeichen alltäglich sind.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

J. Sacks und die Wir-Chance
Rabbi Jonathan Sacks malt das Bild einer Welt, die sich immer schneller verändert. Er referiert über Angst vor Spaltungen und Extremismus. Trotzdem...
Demo in Neuseeland
500 Christen trafen sich vor wenigen Tagen zum gemeinsamen Gebet vor dem Neuseeländischen Parlament. Der Grund: Wochen zuvor hatte der neue...
Suizidgedanken
Die Online-Nachfrage wächst, meldet die Organisation «Dargebotene Hand» (5. Februar). Meist meldeten sich auf diesem Weg jüngere Menschen, Suizid sei...
Keine Kernkompetenz der Kirche?
Der reformierte Zürcher Stadtverband hebt seine Fachstelle Kirche und Jugend auf. Stellenleiter Jürg Weisshaupt sucht nun selbst Unterstützung für...

Werbung

RATGEBER

Einfach und schwer zugleich Warum sollten Paare miteinander beten?
Gemeinsames Gebet kann Paare ganz neu zueinander bringen. Doch manchmal scheint etwas so einfaches...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

9./10. März 2018: «Gewinnen–verlieren»
7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service