Sicherheit hier und in Nigeria
Im Sommer war Judith Ochoje für einige Wochen in ihrer alten Heimat Deutschland. «Ich habe abends wie immer angefangen zu beten, dass Gott uns beschützt. Und mich dabei ertappt, dass ich dachte: Wovor denn eigentlich?»
Shahid aus Libyen
14 Jahre verbrachte Shahid in seiner Heimat Libyen auf der Koranschule. Als er danach die Scharia studierte wurde er fragend. Nach einiger Zeit als Atheist fand er im Christentum eine neue Heimat, die er nun seinen Mitmenschen vorstellt.
Trans World Radio in Kenia
Als die Mitarbeiter von Trans World Radio (TWR) Kenia nach langer Vorbereitung endlich die Häftlinge im Mayani-Hochsicherheitsgefängnis besuchen, staunen sie: Sie treffen auf gebrochene Herzen, auf Männer, die ihre Taten von Grund auf bereuen.
Umbruch in der arabischen Welt
Man glaubt es kaum: der «arabische Frühling» ist erst fünf Jahre alt. Auch wenn es wieder nach Wintereinbruch aussieht – die arabische Welt ist unbestreitbar im Umbruch. Was sind die Hintergründe? Was geht unter den Menschen vor?
Pakt zur Evangelisation
In einem offiziellen Akt haben sich vier Leiter christlicher Organisationen der Dominikanischen Republik per Unterschrift dazu verpflichtet, die Evangelisation in ihrem Land 2016 zu fördern und voranzubringen, darunter auch Daniel Oscar.
Eine ungewöhnliche Missionarin
Als die Muslimin Samira erfährt, wer Jesus ist und was er für sie getan hat, hat ihre Begeisterung keine Grenzen. «Wir müssen in das Nachbardorf gehen und den Menschen von Jesus erzählen!» Seitdem begleitet sie Missionare auf ihren Reisen.
8,5 Meter hoch, 40 Tonnen schwer
Eingangs Jahr wurde in Nigeria die grösste Christus-Statue Afrikas enthüllt. Das Marmor-Monument ist 8,5 Meter hoch und 40 Tonnen schwer. Die Statue steht auf einem Grundstück der katholischen Kirche in der Hauptstadt Abuja.
Mehr als eine Berufsschule
Nähen, Kochen oder Frisieren, das sind einige der Tätigkeiten, die junge Frauen in den mittlerweile 46 Tabitha-Center im Kongo erlernen können, um so auf legale Weise ihre Familien ernähren zu können.
Exportgut aus Zürich
Mehr als zwei Millionen Südsudanesen sind intern vertrieben oder ins Ausland geflohen. Ihnen steht ein Werk aus der Schweiz bei. «TearFund» sorgt unter anderem durch Friedensförderung für eine Verbesserung des Miteinanders.
Franziskus in Zentralafrika
Der Papst will die Republik Zentralafrika trotz Sicherheitsrisiko besuchen. Katholiken und evangelische Christen setzen sich trotz Kriegsgefahr für das Land ein. Auch Schweizer Missionare.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Denkanstoss von Michi Dufner Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet...

Livenet Service