Life on Stage in St. Gallen

Täglich kamen Menschen zum Glauben

Mit der Musical-Woche in St. Gallen ging die Kampagne «Life on Stage» am Samstag zu Ende. Die abschliessende Evangelisation in St. Gallen war in jeder Hinsicht ein grosser Erfolg, teilen die Organisatoren mit.

Zoom
Fast 7'000 Zuschauer verfolgten gespannt die Musicals zu wahren Lebensgeschichten.
«Am liebsten würde ich es der ganzen Welt erzählen: Meine Freundin Fatima (Name geändert) hat heute Abend an der 'Life on Stage' – Veranstaltung ihr Leben Jesus anvertraut. Welch eine Freude im Himmel – und natürlich auch bei uns!» So und ähnlich tönte es bei vielen St. Galler Christen, welche sich seit über einem Jahr im Gebet für ihre Freunde eingesetzt haben. Weit über 200 Menschen vertrauten ihr Leben im Laufe der St. Galler Evangelisationswoche Jesus an. Für die im Vorfeld ausgebildeten Begleitpersonen fängt die eigentliche «Arbeit» jetzt erst an.

Fast 7'000 Besucher an sechs Abenden

Zoom
Gabriel Häsler
Eine Landeskirche und vierzehn Freikirchen aus der Region St. Gallen als Organisatoren und weitere unterstützende Landeskirchen veranstalteten zusammen die Evangelisations-Woche «Life on Stage» in der St. Galler Olmahalle. Fast 7'000 Zuschauer, auf 6 Vorführungen verteilt, verfolgten gespannt die Musicals zu wahren Lebensgeschichten. In einer rund 30-minütigen Predigt griff Gabriel Häsler vom Netzwerk Schweiz jeweils das Thema auf und lud die Besucher dazu ein, ihr Leben Jesus anzuvertrauen. Und das Grossartige: Viele Menschen folgten dem Aufruf! Die Musical-Woche war in jeder Hinsicht ein Erfolg.

Gemeinsamer Wunsch nach einem «Leuchtturm»-Anlass

Wie konnte es zu so einer Zusammenarbeit kommen? Gab es da nicht auch Berührungsängste und Differenzen? Noch vor einigen Jahren hätte sich die Zusammenarbeit tatsächlich eher schwierig gestaltet. Ein Schlüsselfaktor waren die regionalen Fasten- und Gebetswochen für christliche Leiter jeweils über Auffahrt, die seit vier Jahren durchgeführt werden. Dort entstand das Vertrauen zueinander. Daraus ergab sich auch die Sehnsucht, wieder einmal einen weit herum sichtbaren Anlass, einen «Leuchtturm» zu organisieren, der viele Menschen erreichen könnte. Es bildete sich auch eine Spurgruppe, die sich speziell damit befasste und viel dafür betete. Lange Zeit zeichnete sich aber keine geeignete Möglichkeit ab.

Vor ziemlich genau zwei Jahren trat das Netzwerk Schweiz mit der Projektidee für «Life on Stage» an die Evangelische Allianz St. Gallen heran. Netzwerk Schweiz plante eine komplette Evangelisations-Kampagne inklusive Vor- und Nacharbeit. Höhepunkt der Kampagne sollte dann oben erwähnte Evangelisationswoche sein. In kurzer Zeit entstand der Konsens unter den Pastoren und Leitern, dass dies der gesuchte «Leuchtturm» sein könnte.

Wenn Gott einen Auftrag gibt…

Zoom
Die Evangelisations-Woche «Life on Stage» in St. Gallen war ein riesiger Erfolg.
Es war ein grosser Glaubensschritt für die lokalen Leiter wie auch für Netzwerk Schweiz. Die Musicals existierten zu diesem Zeitpunkt noch nicht und damit gab es auch keinen Qualitätsnachweis und die Finanzen, die zu generieren waren, konnten schon einschüchtern. Trotzdem hatten die Verantwortlichen den starken Eindruck, dass Gott ihnen da eine grosse Chance bot. Rückblickend war dies genau der richtige Entscheid. Und wie so oft, wenn die Zeit reif ist und Gott Türen zu öffnen beginnt, muss man zwar hart arbeiten und sein Bestes geben, aber es ist kein Druck in irgendeiner Form nötig. Das minimale Finanzziel wurde schon sehr früh erreicht und es sieht so aus, dass die jetzt doch wesentlich höheren, realen Kosten in einer Punktlandung gedeckt werden können. Wenn Gott einen Auftrag gibt, schenkt er auch die Mittel.

Die Evangelisations-Kampagne hat allen beteiligten Kirchen enormen Auftrieb gegeben. Es ist eine Dynamik entstanden, die hoffentlich noch über Jahre spürbar bleibt.

Autor

Jürg Spiess, OK «Life on Stage» St.Gallen, Ressort Medien

Zur Webseite:
Life on Stage

Zum Thema:
Musical «Life on Stage»: Die dramatischen Lebensgeschichten bewegen nun St. Gallen
Life on Stage in Bern: Eine Musical-Kampagne mit Gewinn
Life on Stage: Musicals erzählen das Evangelium
Dossier: Kreative Evangelisation

Datum: 17.11.2014
Autor: Jürg Spiess
Quelle: Livenet / Life on Stage

Publireportage

Explo 17
Explo 17 Ein Fest der Anbetung Salomo liess einst den Tempel in Jerusalem einweihen: Er richtete alles kunstvoll an, die Herrlichkeit Gottes im Tempel liess sich nieder und das Volk Gottes feierte tagelang ausgelassen. Mit welchem Resultat?

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Tina Schmidt im «Blick»
Bekannt wurde Tina «Venus» Weiss (44), heute Tina Schmidt, als Moderatorin des ersten TV-Erotik-Magazins der Schweiz, «Lust und Laune» auf «TeleBärn...
Gefährdete Religionsfreiheit
Die gröbsten Verletzungen der Religionsfreiheit geschehen ausserhalb von Europa. Aber auch auf dem alten Kontinent gibt es Verstösse. Dabei hat sich...
Mit «Luther»-Film
500 Jahre Reformation – das wird auch im traditionell katholischen Spanien wahrgenommen. Der Nachrichtensender TVE widmete am 12. September seine...
Bahnhofhilfe
Man sieht sie in den Bahnhofshallen. Mit Leuchtweste und aufmerksamen Blicken scannen sie die Passanten, ob jemand Hilfe braucht – die SOS...

Werbung

RATGEBER

«Lehre mich bedenken» Weil das Leben so kurz ist…
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 28. Oktober 2017 in Zürich
Evangelisches Jugendfestival in Genf