Wo bleibt die Toleranz?
Im US-Bundesstaat Ohio ging eine sonderbare Klage bei einem Bezirksgericht ein. Gefordert wird, dass der Leitsatz «In God we trust» («In Gott vertrauen wir») von den US-Banknoten verschwinden soll.
Die Gesinnungsfrage
Während Europa das Aufkommen von weiteren Machtmenschen und Populisten an die Schalthebel der Demokratien fürchtet, tun sich die Kirchen schwer damit zu sagen, was eigentlich der christliche Glaube zum Zusammenleben der Gesellschaften zu sagen hat.
10 Jahre Zukunft CH
Die Stiftung Zukunft CH feierte am Samstag, 3. Dezember 2016 ihr 10-jähriges Jubiläum in Zürich. Die Organisation setzt sich mit ihrer Informationsarbeit für Menschenrechte, Demokratie und zukunftstragende Werte ein.
«Anything goes» oder Strenge?
Allein die Vielfalt der christlichen Gemeinschaften zeigt, wie unterschiedlich die Bibel interpretiert werden kann. Während in einer Kirche ein Konkubinat kaum ein Problem darstellt, ist es in einer anderen ein «Offizialdelikt»... Wie damit umgehen?
«Genug ist genug»
Der Westminster-Palast, das «London Eye» und viele andere Gebäude in London und in ganz Grossbritannien wurden am letzten Mittwoch in blutrote Farbe getaucht – als Mahnung daran, dass Millionen von Christen verfolgt und unterdrückt werden.
Sexualforscher
Die öffentliche Diskussion über Sexualität blendet heute die Fakten weithin aus, stellt der deutsche Leiter der Beratungsstelle Wüstenstrom fest. Sie verdränge die Fakten, wirft Markus Hoffmann insbesondere den Medien vor.
Bemerkenswerte Einsichten
Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben sich Medienvertreter selbstkritisch gezeigt. Ein prominenter deutscher Journalist bekannte, sein «Hirn ausgeschaltet» zu haben.
Zwischenruf
Könnte der Wunsch nach einem schnellen und schmerzlosen Tod ein Warnsignal angesichts der Tendenz sein, die aktuelle Wellness über das Recht auf Leben stellen?
Perspektive für Flüchtlinge
«Wir schaffen das!», propagierte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. «Wir haben keinen Platz für euch!», skandierte eine aufgebrachte Menschenmenge. Der Pfarrer Burkhard Hose plädiert für Nächstenliebe und Zivilcourage.
«Grüezi»
«Grüezi: Im Gespräch mit Migranten», so heisst eine innovative Arbeitshilfe, die das Gespräch mit Flüchtlingen und Migranten befruchten will. Der Impuls dazu kam von einer Partnerschaft des Netzwerks ChristNet.

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Inspirierender Gedanke der Woche von Marc Hofer Facebook: https://www.facebook.com/inspirationshine...

Livenet Service