Fest für kinderreiche Familien

Strahlende Kinderaugen beim Familientag der «ig3plus»

Über 700 Kinder und ihre Eltern trafen sich zum Familientag im Verkehrshaus Luzern. Eingeladen hatte die Interessengemeinschaft «ig3plus». Mittendrin dabei war Nationalrätin Yvette Estermann.

Zoom
Kinder und Erwachsene genossen den Familientag der «ig3Plus».
Nachdem der Familientag der Interessengemeinschaft «ig3plus» in den letzten Jahren jeweils im Walter Zoo in Gossau SG stattfand, wurde diesmal das Verkehrshaus Luzern als Standort ausgewählt. Wie gewohnt war der Eintritt für die Familien gratis. Über 700 Teilnehmende dankten es mit ihrem Besuch.

Frühstück für alle

Bereits um 8 Uhr morgens wurden die eintreffenden Familien von ig3plus-Leiterin Käthi Kaufmann-Eggler begrüsst und mit Namensschild und Eintrittskarte ausgestattet. Danach wartete ein üppiges Frühstücksbuffet im Verkehrshaus-Restaurant auf die vielen Kinder und ihre Eltern. Auch dieses Angebot wurde von ig3plus finanziert und vom Verkehrshaus-Personal bereitgestellt. Aus Platzgründen wurden die Familien auch in zwei weiteren Lokalen der Umgebung verköstigt. Das Ensemble «Panterra» der Familie Leuenberger mit Panflöte, Fagott, Geige oder Cello erfreute mit ein paar Musikstücken.

Grusswort aus Bern

Zoom
Käthi Kaufmann-Eggler (li) mit SVP-Nationalrätin Yvette Estermann
Die Innerschweizer SVP-Nationalrätin Yvette Estermann, Vizepräsidentin der SVP Bundeshaus-Fraktion, liess es sich nicht nehmen, ein paar Worte an die Anwesenden zu richten. Dabei gratulierte die Ärztin der Interessengemeinschaft für ihren Einsatz zur Unterstützung von kinderreichen Familien, wünschte allen Gottes Segen und den Kindern, dass aus ihnen dereinst gute Politikerinnen und Politiker oder Astronauten würden. Nachdem man sich im Innern des Geländes zum Gruppenfoto getroffen hatte, war der offizielle Teil vorbei. Nun durften sich die Familien frei bewegen und das Verkehrshaus entdecken.

Mit Leidenschaft dabei

Das Wetter zeigte sich von der guten Seite, es blieb mehrheitlich trocken. Auf dem offenen Gelände mit der riesigen Baustelle, dem Auto-Parcours und dem Fracht-Umschlagplatz mit Schiffen, Eisenbahn und Lastwagen sah man nicht nur begeisterte Kinder, sondern auch auffällig viele Väter (und Mütter) leidenschaftlich am Werk. 

Praktische Hilfe erfahren

Familie Wissen war aus Stalden VS mit vier Kindern angereist. Sie konnten schon viel von der Familienorganisation profitieren: «Die ig3plus-Kleiderläden bieten einen Online-Bestellservice für Secondhand-Kleider und -Schuhe an, und erst noch gratis. Man bestellt die gewünschten Kleider in passender Grösse und erhält sie kurz darauf per Paket zugestellt. Davon durften wir schon profitieren.» Auch ein E-Bike konnte die sechsköpfige Familie via Online-Marktplatz günstig erstehen. Anlässe wie diesen nutzen sie gerne: «Die jährlichen Familientage machen einfach grossen Spass!»

Netzwerk für Grossfamilien

Die Interessengemeinschaft Familie 3plus ist ein Arbeitszweig der Arbeitsgruppe Jugend & Familie und wird von Gönnern getragen. Der Verein hat das Ziel, die Situation von Grossfamilien zu verbessern und sie auch politisch zu unterstützen. Ein Rundbrief informiert über neueste Entwicklungen und Aktionen. Viele Familien lernen sich über die Interessengemeinschaft kennen und helfen einander. 

Webseite:
Arbeitsgruppe Jugend & Familie

Zum Thema:
Familientag IG3plus: Steuerbefreiung für kinderreiche Familien
IG Familie 3plus: Kinderreich und gut vernetzt
Aller guten Dinge sind 3plus: Familienfest für kinderreiche Familien

Datum: 12.09.2017
Autor: Rolf Frey
Quelle: ideaSpektrum Schweiz

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Flashmob
Werner Woiwode hatte beim Joggen eine Vision: Tausende Menschen singen gleichzeitig den Schweizerpsalm. Was am Gebetstag in Aarau schon Realität...
Robert Rahm vergibt
Eingangs Woche wurde bekannt, dass der Bündner Weinhändler Andrea Davaz (52) die Kellerei Rahm – bekannt für den alkoholfreien Sekt «Rimuss» – im...
Auf den Strassen von Zürich
Die «Jesus Parade« in Zürich will an eine grosse Tradition aus den 1980er- und 1990er-Jahren anschliessen. 1987 gingen 15'000 Personen für Jesus...
Jesus Parade
Mit Bannern, Ballons und Steel Bands werden am Samstag, 7. Oktober, Christen aller Denominationen durch die Stadt Zürich marschieren, um ihren...

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service