Reichspogromnacht

Schweizer Juden setzen ein Zeichen

In Schweizer Synagogen werden in der Nacht vom 8. November die Lichter brennen. Zur Erinnerung an den 9. November 1938.

Zoom
Synagoge der Israelischen Cultusgemeinde in Zürich
Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz (PLJS) wollen mit der Aktion an den 75. Jahrestag der Reichspogromnacht erinnern, schreiben die Verantwortlichen am Donnerstag in einer Mitteilung.

Die Novemberpogrome, auch als Reichspogromnacht bekannt, waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmassnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Über 1'400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe in Deutschland wurden zerstört.

«Stilles Zeichen»

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz wurde von den schrecklichen Ereignissen verschont – als Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen werden in Synagogen und jüdischen Betlokalen in der Schweiz während der ganzen Nacht die Lichter brennen, so die Verantwortlichen. «Die Bilder der lichterloh brennenden Synagogen sind zu einem Mahnmal geworden», heisst es in der Mitteilung. Man wolle ein «stilles Zeichen» setzen.

Datum: 08.11.2013
Quelle: Kipa

Publireportage

Prophetic Conference
Wir lieben Jesus und wir lieben unser Land. Wir träumen von einer Schweiz, in der prophetische Eindrücke, Wunder und Zeichen alltäglich sind.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lehrplan 21
Am 4. März wird in den Kantonen Zürich und Bern über eine demokratische Mitsprache zum Einsetzen von Lehrplänen abgestimmt. Für die Initiantin Rahel...
Noah schwingt oben aus
Die Liste der beliebtesten Namen des Bundesamtes für Statistik zeigt eines: In der Eidgenossenschaft erhalten insbesondere Knaben vorwiegend...
Religionsstatistik
Am 31. Januar publizierte das Bundesamt für Statistik die neueste Religionsstatistik. Sie ist aus freikirchlicher Sicht erfreulich, wie Freikirchen-...
Umfrage der SSF
Eine Umfrage der Schweizerischen Stiftung für die Familie zeigt: Die Eltern haben bei der Betreuung von Kleinkindern und für positive...

Werbung

Kommentar

Strapazierter Begriff: «Eigenverantwortung» muss mehr als ein Schlagwort sein
An einem Podiumsgespräch in Zürich hat der Vertreter einer erfolgsverwöhnten Partei die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

9./10. März 2018: «Gewinnen–verlieren»
7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service