Neuer Master-Studiengang

Grünes Licht für den «Quereinstieg in das Pfarramt»

Zoom
Die Konferenz aller 19 Deutschschweizer Kirchen des Konkordats für die reformierte Pfarr-Ausbildung gibt grünes Licht für den neuen Master-Studiengang «Quereinstieg in das Pfarramt». Das genaue Curriculum und die Studienordnung muss jetzt von den Universitäten Zürich und Basel noch bewilligt werden. Der Studiengang kann im Herbst 2018 starten. 

An der Konkordatskonferenz vom 15. Juni fiel der historische Entscheid: Die Rechtsgrundlagen für den zweiten Studiengang «Quereinstieg in das Pfarramt» (Quest) wurden geschaffen. Das Curriculum wurde in enger Zusammenarbeit von den Theologischen Fakultäten Zürich und Basel entwickelt. Es umfasst insgesamt 165 ECTS-Punkte/Credits – gleichviele wie der erste Quereinsteiger-Studiengang, der momentan läuft. 120 Credits werden von den Universitäten im Rahmen eines Master-Studiengangs angeboten, 45 Credits werden mit denselben akademischen Standards von kirchlichen Summer- und Winterschools im theologisch-interdisziplinären Blockunterricht angeboten. Entstanden ist damit ein akademisch gleichwertiger Weg ins Pfarramt. Der Master-Studiengang steht Akademikerinnen und Akademikern offen und kann – sofern die Universitäten Basel und Zürich die Studienordnung beschliessen – ab Herbst 2018 an der Universität Zürich und an der Universität Basel studiert werden.

Vier bis fünf Jahre bis ins Pfarramt

Der Studiengang führt in drei bis vier Jahren in Richtung Pfarramt und kann berufsbegleitend absolviert werden. Das einjährige Lernvikariat folgt als praktische Berufsausbildung in kirchlicher Verantwortung auf den akademischen Teil der Ausbildung. Somit dauert eine Neuorientierung hin zur Pfarrerin, zum Pfarrer auf diesem Weg vier bis fünf Jahre. Der Quest-Studiengang startete 2015 erstmals mit 34 Studierenden. Im neuen Modell können die Studierenden einen Mastertitel erlangen. Träger des akademischen Studiengangs sind die Theologischen Fakultäten.

Zur Webseite:
Quest-Theologiestudium

Zum Thema:
Theologie auf Uni-Niveau: STH Basel hat Akkreditierung geschafft
Quereinsteiger an der STH: Wenn der Ruf zum Pastorendienst erst spät kommt
Theologie und Musik: Neue Studiengänge für die nächste Generation
Rasante Entwicklung: ICF eröffnet weitere College-Standorte

Datum: 22.06.2017
Quelle: ideaSpektrum Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Russell Brand
Der britische Comedian, bekannt für diverse Eskapaden und die gescheiterte Ehe mit Katy Perry, hat auf dem Weg aus der Drogenabhängigkeit zum Glauben...
«Deutlicher Anstieg»
In Europa, Israel und den USA setzen sich Missionare des britischen Werkes «Christian Witness to Israel» dafür ein, Juden zu begegnen und sie zum...
Es ist der 16. Januar
Per sofort existiert in den USA ein Tag der Religionsfreiheit. Donald Trump ruft dazu auf, sich an diesem Tag «an das gemeinsame Erbe der...
Im Okkultismus gefangen
Isela sucht schon früh im Okkultismus nach Antworten. Doch als mit einem Mal ihre kleine Tochter ebenfalls böse Geister sieht und Handabdrücke am...

Werbung

Kommentar

Landes- und Freikirchen: Gleiche Wurzeln, gleiche Hoffnung
Das Bedürfnis von Repräsentanten der Landes und Freikirchen, sich voneinander abzugrenzen, hat...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service