`Postmoderne Intoleranz` bringt Christen unter Druck

Budapest. Europa steht in der Gefahr, eine “politische Religion” zu entwickeln, in der die Christen an den Rand gedrückt werden. Da Christen in religiösen und ethischen Fragen nicht tolerant seien, würden sie zunehmend als “Friedensstörer” wahrgenommen.

Diese Befürchtung äusserten der Christival-Vorsitzende Roland Werner (Marburg) und seine Frau Elke vor den rund 1.000 Teilnehmern des evangelikalen Europa-Kongresses “Hope 21” in Budapest. Die Rechtsprechung in manchen Ländern bewege sich dahin, Praktiken wie Abtreibung, homosexuelle Partnerschaften und Euthanasie gutzuheissen, die man in der Vergangenheit einhellig abgelehnt habe.

Im Rahmen eines europäischen Antidiskriminierungsverbotes könnte es bald nicht mehr erlaubt sein, abweichende ethische Überzeugungen öffentlich zu vertreten. Zu erwarten sei “ein Ansteigen von postmoderner Intoleranz unter dem Deckmantel von scheinbarer Toleranz.” Das Ehepaar wandte sich dennoch gegen eine Haltung der Resignation unter Christen. Ihr Auftrag sei es, die Not der Menschen zu sehen und für Europa zu beten. Darüber hinaus seien sie aufgefordert, Menschen an Körper, Seele und Geist Heilung und Versöhnung zu bringen.

Datum: 05.05.2002
Quelle: idea Deutschland

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Start der Frankfurter Buchmesse
Die Lesekultur geht nach Auffassung des Theologen und Kulturexperten Johann Hinrich Claussen im Wesentlichen auf die Reformation zurück. «Eine der...
Schülermedienprojekt
Martin Luthers Thesen haben die Welt verändert. Was käme dabei heraus, wenn Menschen heute diese Thesen schrieben? Ein Schulprojekt in Hessen testet...
Marcus Weiand
Sünde ist ein Reizwort geworden, das selbst unter Christen vermehrt gemieden wird. Auf der anderen Seite wurde der Begriff als Machtmittel...
Kennenlernen, um zu beten
Rund eine Milliarde Hindus gibt es auf der Welt. Die meisten von ihnen leben in Indien. Mit der Initiative «15 Tage Gebet für die hinduistische Welt...

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service