Erfolg für www.jesus.ch

Das von "Livenet" betriebene Internetportal jesus.ch, das an Ostern offiziell starten wird, wagte über Weihnachten einen Pilot-Versuch. Der Betreiber zeigt sich mit den Zahlen und Reaktionen zufrieden.

Von Fritz Herrli

Die Besucherzahlen hingen stark mit der Berichterstattung in den Medien zusammen. Beispielsweise brachten drei Beiträge von Lokalradios am selben Tag gegen Tausend Leute auf www.jesus.ch .

Viele Zeitungen wiesen in meist kurzen Artikeln auf die neue Seite hin, und insgesamt sechs Radiostationen brachten Interviews über die neue Seite. 11000 Besucherinnen und Besucher schauten sich in den Weihnachtstagen etwa 50000 Seiten auf jesus.ch an. Die Reaktionen seien durchaus positiv gewesen, so Geschäftsführer von Livenet, Beat Baumann. "Endlich hat jemand begriffen, wie man Religion im 21. Jahrhundert kommuniziert", hinterliess ein Besucher. Ein anderer fand die Informationen und Berichte über Weihnachten und die Person Jesus Christus sogar "genial, sauber, visionär, spannend und intelligent."

Baumann zeigt sich zufrieden mit dem Pilotprojekt "Weihnachten". Die Erfahrungen machten Mut auf den offiziellen Start an Ostern 2002. Jesus.ch will sich besonders an ein kirchenfernes Publikum wenden.

Datum: 18.01.2002
Autor: Fritz Herrli
Quelle: ideaSpektrum Schweiz

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Erstes Mal mit Erlaubnis
Der amerikanische Evangelist Franklin Graham hat in der letzten Woche in Hanoi eine Gebetsveranstaltung abgehalten, zu der 10'000 Teilnehmer...
Ungerechte Berliner Attacke
An der Reformationsfeier der Evangelischen Kirche Deutschlands wurde die evangelische Missions- und Diakoniearbeit im Orient zum Teil massiv...
Bei Nick-Vujicic-Event
Life Without Limbs, die Organisation von Nick Vujicic, spricht vom Event mit der grössten positiven Reaktion ihrer ganzen Geschichte. Bei einer...
52 liessen sich taufen
Unter den Roma in Bulgarien scheint ein Wind der Erweckung zu wehen. In den letzten Tagen wurden 52 Mitglieder einer Roma-Gemeinde in einem See nahe...

Werbung

Kommentar

Missbrauch in Kirchen: Heikles Thema prominent behandeln!
Der Weinstein-Skandal im Oktober 2017 hat zur Folge, dass sich viele Opfer von sexuellem Missbrauch...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service