Dossier

Verfolgung.jetzt

Zoom
Aktion Verfolgung.jetzt
In den vergangenenen Jahren hat sich die Verfolgungssituation von Christen in einigen Ländern wesentlich verschärft. Die jährlich stattfindende Solidaritätsaktion Verfolgung.jetzt, die dieses Jahr am 10. Dezember 2016 in Bern, Zürich und Genf stattfand, gibt verfolgten Christen in der Öffentlichkeit eine Stimme – durch Strassenaktionen und einen Flashmob.

Nach Horror in Nordkorea-Haft
Emotionslos berichtet Hea Woo (Name aus Sicherheitsgründen geändert) in einem Londoner Restaurant über ihren Aufenthalt in nordkoreanischen Gefängnissen. Erst als sie über die geglückte Flucht nach China berichtet, fliessen die Tränen...
Wegen seines Glaubens
In der Türkei bleibt ein Presbyterianer-Pfarrer aus den USA weiter als Spionage- und Umsturzverdächtiger im Gefängnis. Dabei hat er schon 18 Monate in Untersuchungshaft verbracht, ohne dass gegen ihn ordnungsgemäss Anklage erhoben wurde.
Trauriger Jahrestag
Vor vier Jahren wurden in Nigeria 276 Schulmädchen durch die islamistische Miliz Boko Haram entführt. In der Nacht auf den 15. April 2014 verschleppt, befinden sich noch immer mehr als 100 der «Chibok-Mädchen» in den Händen ihrer Entführer.
Antrag auf Freilassung abgelehnt
Der oberste Gerichtshof Indonesiens in Jakarta hat einen Antrag des Ex-Gouverneurs «Ahok» Purnama auf Freilassung abgelehnt. Damit muss der Christ die vollen zwei Jahre des Urteilsspruchs im Gefängnis verbüssen.
Kaltblütiger Mord an Ostern
Vier Mitglieder einer christlichen Familie sind am Ostersonntag auf der Fahrt durch ihre Stadt von Bewaffneten erschossen worden. ISIS hat Verantwortung für die Tat übernommen.
Nach 2 Jahren im Gefängnis
Es ist selten, aber möglich: Ein Christ, der 2016 wegen «Blasphemie» zum Tode verurteilt worden war, ist jetzt freigesprochen worden, nachdem er zwei Jahre im Gefängnis verbracht hatte.
104 Mädchen wieder daheim
Mehr als 100 Mädchen, die in Nigeria durch Boko-Haram entführt worden waren, sind freigelassen worden. Fünf waren bereits bei der Entführung gestorben – eine Christin wurde nicht freigelassen, weil sie nicht bereit war, zum Islam überzutreten.
Lebenslänglich für US-Pastor?
US-Pastor Andrew Brunson, der nach 23 Jahren Arbeit in der Türkei dort seit 500 Tagen im Gefängnis sitzt, könnte eine lebenslängliche Haftstrafe drohen. Nach dem missglückten Erdogan-Sturz war er festgenommen und der «Spionage» beschuldigt worden.
Hindu-Extremismus
Mit einem Bulldozer haben Hindu-Extremisten am 12. März ein katholisches Spital in Indien angegriffen, die Mauern niedergerissen und das Personal und Nonnen massiv bedroht.
Kim Sang-Hwa aus Nordkorea
Als Kind weiss Kim Sang-Hwa* nicht, dass ihre Eltern Christen sind. Doch als sie deren versteckte Bibel findet, erschrickt sie: Das ist verboten! Soll sie ihre Eltern bei der Polizei anzeigen?

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix...
Erstes Mal mit Erlaubnis
Der amerikanische Evangelist Franklin Graham hat in der letzten Woche in Hanoi eine Gebetsveranstaltung abgehalten, zu der 10'000 Teilnehmer...
Ungerechte Berliner Attacke
An der Reformationsfeier der Evangelischen Kirche Deutschlands wurde die evangelische Missions- und Diakoniearbeit im Orient zum Teil massiv...
Bei Nick-Vujicic-Event
Life Without Limbs, die Organisation von Nick Vujicic, spricht vom Event mit der grössten positiven Reaktion ihrer ganzen Geschichte. Bei einer...

Werbung

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service