Dossier

Ja zum Leben

Zoom
In diesem Dossier finden Sie Artikel zum Marsch fürs Leben, dem Kampf für ungeborene Kinder und über Lebensschutz für Kinder mit Behinderungen, Abtreibung und ähnliches.

Woche für das Leben
Ungeborenen Menschen steht auch Menschenwürde zu. Das sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, zur Eröffnung der «Woche für das Leben». Untersuchungen am Embryo seien dem Leben verpflichtet.
Leben mit Trisomie 21
Erst nach der Geburt stellte sich heraus, dass Kellan Trisomie-21 hat. Für die Eltern macht dies aber keinen Unterschied. Sie sagen: «Kellan ist ein grosses Geschenk!» Dass über 90 Prozent der T-21-Kinder nicht leben dürfen, ist für sie erschreckend.
Nach Pro-Choice-Tweet
Kürzlich veröffentlichte die Organisation «Planned Parenthood» einen Tweet, dass es eine Disney-Prinzessin brauche, die abgetrieben habe. Nun meldete sich die frühere Prinzessin Deanna Falchook. Sie kritisiert den inzwischen gelöschten Tweet scharf.
Aufgrund aktueller Debatte
Einen legalen und dazu kostenlosen Schwangerschaftsabbruch fordern zurzeit diverse Abgeordnete des argentinischen Parlaments. Dagegen protestierten vor wenigen Tagen Hunderttausende, darunter nicht nur evangelische Christen.
Ehemalige Abtreibungsärztin
Lange glaubt Abtreibungsärztin Kathi Aultman, ihre Arbeit würde Frauen helfen. Doch irgendwann wird ihr bewusst, wie viele Menschen wegen ihr nie das Licht der Welt erblicken durften. Die Schuld erdrückt sie fast. Bis sie Vergebung erfährt.
Kimberlys knapper Entscheid
Als Kimberly Henderson 2013 herausfand, dass sie schwanger ist, wusste sie nicht, wie es weitergehen sollte. Sie entschied sich, das Kleine abzutreiben. Bereits wartete sie darauf, das Leben auszulöschen... doch damit endet die Geschichte nicht.
Wunschkinder
Der Nationalrat hat klar entschieden, dass Eltern das Geschlecht eines Kindes nicht vor Ablauf der 12. Schwangerschaftswoche bekannt gegeben werden darf. Ausgerechnet die Präsidentin der Nationalen Ethikkommission war gegen ein Verbot.
Marsch für das Leben
Als erster regierender Präsident sprach Donald Trump per Videoübertragung zur Protestveranstaltung «Marsch für das Leben». Das Leben sei «das grösste Wunder von allen». Er forderte den Senat auf, einem Anti-Abtreibungsgesetz zuzustimmen.

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix...
Erstes Mal mit Erlaubnis
Der amerikanische Evangelist Franklin Graham hat in der letzten Woche in Hanoi eine Gebetsveranstaltung abgehalten, zu der 10'000 Teilnehmer...
Ungerechte Berliner Attacke
An der Reformationsfeier der Evangelischen Kirche Deutschlands wurde die evangelische Missions- und Diakoniearbeit im Orient zum Teil massiv...
Bei Nick-Vujicic-Event
Life Without Limbs, die Organisation von Nick Vujicic, spricht vom Event mit der grössten positiven Reaktion ihrer ganzen Geschichte. Bei einer...

Werbung

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service