Dossier

Islam, Gaza, Israel

Zoom

Minarett, Moschee, Kopftuch, Karikaturen, Religionsunterricht: Fünf Jahre nach dem 11. September gibt der Islam in der Schweiz wieder mehr zu reden. Gemässigte Muslime melden sich zu Wort in einer Gesellschaft, die sich tragender Werte zu vergewissern sucht. Auch der Krieg im Libanon hat betoffen gemacht.

Ein Dossier mit aktuellen Meldungen und Hintergrundtexten.

Links zur Hilfe bei Diskriminierung von Minderheiten im Islam:

 
Sarah Zoabi
Sarah Zoabi (46) bricht ein Tabu. Sie ist Araberin und Muslimin. Und sie liebt ihre Heimat Israel. Insgeheim würden das viele arabische Muslime im Land so sehen, dies aber (noch) nicht öffentlich sagen.
Israel – damals und heute
Noch vor 100 Jahren wurde Israel als trostlos und öd beschrieben – heute ist es ein moderner, florierender Staat. Zufall? Nein, sagt Autor Doug Hershey. In seinem Buch zeigen Vergleichsfotos die erstaunliche Veränderung des Landes der Bibel.
Oktoberfest und politischer Erfolg
Inzwischen haben die Begriffe «Freiluftgefängnis» und «Völkermord» etwas abgenommen. Doch sie sind noch da, wenn Israels Bezug zu den Palästinensern beschrieben wird – oft befeuert durch arabische Herrscher. Sachte ändert sich die Tonart. Zurecht.
70 Jahre Israel
Am 14. Mai 1948 wurde Israel gegründet. Jetzt, 70 Jahre später, säumen sich facettenreiche Schlagzeilen rund um das Jubiläum des weltweit einzigen jüdischen Staats: Die US-Botschaft zieht nach Jerusalem und die Jüdin Roseanne Barr nach Israel.
Jewish Agency spricht Klartext
Der Direktor der Jewish Agency, Alan Hoffman, sieht nach einer Welle von antisemitischen Vorfällen in Europa, vor allem in Frankreich, «einen sehr starken Strom von Juden», die nach Israel auswandern.
Neues Gesetz
Nur die Unterschrift des polnischen Präsidenten fehlt noch: Das Parlament verabschiedete ein Gesetz, das verbietet, Polen in Zusammenhang mit dem Holocaust zu erwähnen. Willige Helfer fanden die Nazis damals auch im islamischen Raum.
Volle Kraft voraus
Sie ist eines der modernsten Bauwerke Israels und trägt den Namen des prägenden König David: Die Schnellzugstrecke zwischen Tel Aviv und Jerusalem, die im März in Betrieb genommen werden soll.

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix...
Erstes Mal mit Erlaubnis
Der amerikanische Evangelist Franklin Graham hat in der letzten Woche in Hanoi eine Gebetsveranstaltung abgehalten, zu der 10'000 Teilnehmer...
Ungerechte Berliner Attacke
An der Reformationsfeier der Evangelischen Kirche Deutschlands wurde die evangelische Missions- und Diakoniearbeit im Orient zum Teil massiv...
Bei Nick-Vujicic-Event
Life Without Limbs, die Organisation von Nick Vujicic, spricht vom Event mit der grössten positiven Reaktion ihrer ganzen Geschichte. Bei einer...

Werbung

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service