Statistische Erhebung
Nach den neuesten Daten nimmt die Zahl der Christen in Australien konstant ab: Bezeichneten sich vor 50 Jahren noch 88 Prozent als Christen, sind es heute nur noch 52 Prozent. Einzige Ausnahme sind die Pfingstgemeinden, die immer noch wachsen.
Arkansas
Ein brandneues Zehn-Gebote-Denkmal vor dem Kapitol von Arkansas in Little Rock wurde nicht mal 24 Stunden nach dem Aufstellen zerstört. Der Mann, der sein Auto in das Denkmal fuhr, filmte die Tat live auf Facebook.
Rückkehrer in Karamles
Irak: Die Einwohner und Rückkehrer der vor einem halben Jahr befreiten assyrisch-christlichen Stadt Karamles beginnen mit dem Wiederaufbau. «Alles was ich tun kann, ist, auf Gott vertrauen», sagt Rückkehrer Pastor Thabe.
Bisher mutigster Schritt
Christliche Kirchen im Sudan haben einen offenen Brief an die Regierung geschrieben, in dem sie die Zerstörung von Kirchengebäuden in der Hauptstadt Khartoum verurteilen. Sie beschreiben den Akt als «systematische Verletzung der Religionsfreiheit».
Trotz Terror
In der Republik Zentralafrika (RCA) wachsen christliche Kirchen trotz anhaltender Unsicherheit. Die pfingstkirchliche Elim-Bewegung registriert seit dem Beginn des Bürgerkriegs rund 100 neue Gemeinden.
Zwischen Gemeindearbeit und Bomben
«Wenn keine Männer da sind, um die Gemeinde zu leiten, werde ich es eben tun!» Entschlossen kehrte die junge Theologin Mathilde Sabbagh vor einigen Monaten in ihr syrisches Heimatdorf zurück, um dort die evangelische Kirche zu leiten.
FoNAC-Treffen
Bei ihrem 9. nationalen Treffen berichteten der christliche Native-Americans-Verband FoNAC von einem beträchtlichen Wachstum. Nun wurde der Leiter des Verbandes nach Australien eingeladen, um auf einer Konferenz christlicher Aborigines zu sprechen.
Gebet mit Auswirkungen
Vor etwas mehr als drei Jahren begann das US-Zentrum für Weltmission damit, Tausende Gemeinden in Lateinamerika zum Gebet zu motivieren. Doch was ein christlicher Radiodienst im Nahen Osten als Antwort auf die Gebete erlebte, ist fast unglaublich.
Höhere Zahlen als angenommen
Eine neue Studie enthüllt Erstaunliches: Tausende von jungen Menschen in Grossbritannien werden Christen – 13 Prozent der Teenager entscheiden sich für den Glauben, weil sie eine Kirche besucht haben.
Christen reagieren mit Gebet
Zum Fest der Sommersonnenwende am 21. Juni haben in den USA Tausende von «Hexen» Flüche und Verwünschungen gegen Präsident Trump ausgesprochen. Christen hatten schon vorher mit einem landesweitem Aufruf zum Gebet reagiert.

Kommentar

Missbrauch in Kirchen: Heikles Thema prominent behandeln!
Der Weinstein-Skandal im Oktober 2017 hat zur Folge, dass sich viele Opfer von sexuellem Missbrauch...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Inspirierender Gedanke der Woche von Marc Hofer Facebook: https://www.facebook.com/inspirationshine...

Livenet Service