Global Outreach Day in Afrika
Am letzten Samstag im Mai machten sich Millionen von Christen auf, um am weltweiten Evangelisationstag ihren Glauben zu bezeugen. Livenet koordiniert den Global Outreach Day gemeinsam mit lokalen Partnern. Nachfolgend einige Einblicke aus Afrika.
Internationaler Gebetstag
Ein Internationaler Gebetstag für Nordkorea eröffnete einen leichten Hoffnungsschimmer für die Tausende von inhaftierten und gefolterten Christen im abgeschlossensten Land der Welt. Das Land sei nicht mehr wie unter dem alten Regime.
Im türkischen Kerker
Andrew Brunson ist zum Spielball der Weltpolitik geworden. Der US-Pastor ist in der Türkei eingekerkert. Jetzt reagiert er mit einem Lied, das er in den letzten Wochen im Gefängnis verfasst hat.
Global Outreach Day in den USA
Gemessen an der Anzahl Christen in den Vereinigten Staaten, fällt die aktive Teilnahme am Global Outreach Day (G.O.D.) bisher bescheiden aus. Ein Highlight war jedoch, was in Kansas City abging. Zudem stimmen die Zukunftsperspektiven zuversichtlich.
«Mahabba» in 40 Städten
Um Muslimen vom christlichen Glauben zu erzählen, muss man kein Experte sein. Dennoch haben viele Menschen Angst davor. Die Organisation «Mahabba» trainiert Christen – und erlebt, wie fast täglich mehr Muslime zu Jesus kommen.
Ägypten
Die Kopten – die christliche Minderheit Ägyptens – hatten ihre Hoffnungen in Präsident Al-Sisi gesetzt. Doch diese verblasst mehr und mehr. Livenet sprach mit Medhat Klada, dem Präsidenten des europäisch-koptischen Dachverbandes.
52 liessen sich taufen
Unter den Roma in Bulgarien scheint ein Wind der Erweckung zu wehen. In den letzten Tagen wurden 52 Mitglieder einer Roma-Gemeinde in einem See nahe der Stadt Kyustendil getauft. Zuvor hatten mehrere hundert Menschen Gottesdienste besucht.
Global Outreach Day in Europa
Von Island bis Litauen und von Norwegen bis Italien. Der weltweite Evangelisationstag «Global Outreach Day» hat Christen in Bewegung gesetzt, um ihren Glauben zu bezeugen, selbst in kommunistisch geprägten Ländern wie Rumänien, Kroatien und Estland.
Knall in der Unesco
In etwas mehr als einem Jahr, auf den 31. Dezember 2018, treten die USA aus der Unesco aus. Nun hat auch Israel den Abgang angekündigt. Die UN- und Bildungsorganisation wurde mehr und mehr zum Spielball antiwestlicher und antiisraelischer Kräfte.
Missionar im Taxi
Nachdem Kenneth Drayton Gottes Stimme ganz klar hört, wird er Taxi-Fahrer in New York City. Und seither hat er schon vielen Mitfahrern helfen können, sie getröstet oder ihnen Ratschläge gegeben – immer angeführt vom Heiligen Geist.

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Veranstaltungen

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

HEUTE

Video-Input mit Sacha Ernst «Aber wenn der Heilige Geist auf euch herabkommt, werdet ihr mit...

Livenet Service