Deutsche Evangelische Allianz

Herbert Putz neuer Beauftragter für Flüchtlingsfragen

Herbert Putz (59) wird hauptamtlicher Referent für Migration und Integration in der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA). Er tritt zum 1. Juli die Nachfolge des erkrankten Horst Pietzsch (60) an. Seine Aufgabe betrachtet er als Langzeitherausforderung.

Zoom
Herbert Putz
Der evangelikale Dachverband gab diese Berufung in einer Pressemeldung bekannt. Der 59-jährige Theologe stammt aus Rotenburg/Wümme. Er studierte Theologie und Missiologie am Theologischen Seminar auf St. Chrischona in der Schweiz, an der Freien Hochschule für Mission in Korntal und in Columbia/USA. Anschliessend war er Prediger im Hannoverschen Verband landeskirchlicher Gemeinschaften und Pastor im Bund Freier evangelischer Gemeinden. Es folgten 18 Jahre Missionsarbeit mit der Allianz-Mission in Tansania und sechs Jahre als Leiter der internationalen Dienste der Kinder-Evangelisations-Bewegung (KEB) in Deutschland. Herbert Putz ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

«Gottes Liebe in Wort und Tat weitergeben»

Mit seiner Aufgabe als Flüchtlingsbeauftragter und Referent für Migration und Integration tritt Putz die Nachfolge des schwer erkrankten Horst Pietzsch aus Herten an. Seit 2009 hatte dieser als Missionar der DMG ein ähnliches Aufgabenfeld innerhalb der DEA. Die Neubesetzung der Stelle durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter unterstreicht die Wichtigkeit, die die Evangelische Allianz der Flüchtlingshilfe beimisst. Laut Hartmut Steeb, dem DEA-Generalsekretär, sei das Ziel, dass Christen und Allianzgruppen «gemeinsam die Herausforderung der Flüchtlinge in unserem Land anpacken und in kurzfristigen Aktionen und langfristig angelegten Integrationsprojekten Gottes Liebe in Wort und Tat weitergeben. Dazu sollen örtliche Allianzgruppen, christliche Gemeinden und Christen motiviert, mobilisiert und befähigt werden».

Eine Aufgabe mit Signalwirkung

Der Arbeitskreis Migration und Integration (AMIN) der Deutschen Evangelischen Allianz führt die Arbeit der bereits 1975 gegründeten Arbeitsgemeinschaft für Ausländermission weiter. Eine seiner Aufgaben ist die Integration neu angekommener Flüchtlinge. Der Arbeitskreis mit seinem neuen Referenten wird sich aber auch für das Miteinander von Christen und Gemeinden unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen einsetzen. Hartmut Steeb unterstrich in diesem Zusammenhang: «Das Ziel wirklicher Integration und des Miteinanders von Christen unterschiedlicher Herkunft ist eine Langzeitaufgabe, der wir uns unbedingt stellen müssen.» Diese Langzeitperspektive wird durch die Berufung von Herbert Putz deutlich.

Zum Thema:
Wohnen bei Gastfamilien: Die ersten 100 Tage der Projektleiterin der SEA-Flüchtlingshilfe
Flüchtlingen koordiniert helfen: SEA-Taskforce für Flüchtlingshilfe wird aktiv
Flüchtlingen-helfen.ch: Eine SEA-Webseite gibt wertvolle Tipps zum Helfen
Aktion In jedes Haus: Neue mehrsprachige Webseite für Migranten und Flüchtlinge

Datum: 08.05.2016
Autor: Hauke Burgarth
Quelle: Livenet / DEA

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...
Eine Überraschung
Die französische ex-Ministerin Audrey Azoulay wurde am Freitag vom Aufsichtsrat der UNESCO zur neuen Generalsekretärin gewählt. Auf ihr ruhen jetzt...
«Mahabba» in 40 Städten
Um Muslimen vom christlichen Glauben zu erzählen, muss man kein Experte sein. Dennoch haben viele Menschen Angst davor. Die Organisation «Mahabba»...
Liebe ganz praktisch
Nicht nur die Bibel fordert auf, sich um Witwen und Waisen zu kümmern. Auch Chris Williams fiel auf, dass Witwen und alleinerziehende Mütter häufig...

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service