Altbischof Wolfgang Huber

Worauf es für Christen im Pluralismus ankommt

Christen sollten in einer pluralistischen Gesellschaft «selbstbewusst eine christliche Lebenshaltung zur Geltung zu bringen». Dies sei verheissungsvoller, als über den Geltungsverlust der Kirche zu jammern, sagte der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende, Altbischof Wolfgang Huber, am 5. Juni in Berlin.

Zoom
Berliner Dom
Huber hielt einen Festvortrag anlässlich des 20. Jahrestages der Wiedereinweihung des Berliner Domes. Er wurde 1905 erstmals eingeweiht. Nach seiner Zerstörung durch Bombardierungen während des Zweiten Weltkrieges wurde er von 1975 bis 1993 wieder aufgebaut. Die Baukosten in Höhe von 45 Millionen D-Mark (etwa 23 Millionen Euro) übernahmen die EKD und die Bundesregierung. Huber zufolge haben Kirchen wie der Berliner Dom in der Stadt vier Aufgaben: Sie sollen den Glauben feiern, das Gewissen schulen, dem Nächsten helfen und Verantwortung für die Zukunft übernehmen.

Weitergabe des Evangeliums muss ins Zentrum rücken

Dem Berliner Dom wünschte Huber «klare Erkennbarkeit». Zwar komme es auch auf die Verpackung an, entscheidend seien jedoch die Inhalte. Dabei müsse die Weitergabe des Evangeliums an die nächste Generation ins Zentrum rücken. Kinder und Jugendliche bräuchten Vorbilder des Glaubens und gelebte Traditionen, in denen sie sich heimisch fühlen können. Notwendig seien auch Veranstaltungen für Menschen, die «glaubensentwöhnt und kirchenungeübt» sind. Der Berliner Dom ist die größte Kirche in Berlin. Jährlich verzeichnet er etwa 500'000 Besucher. Die Domgemeinde hat 1'300 Mitglieder. Der Jahresetat beträgt 4,4 Millionen Euro und wird überwiegend durch Eintritte, Konzerte und Veranstaltungen erwirtschaftet.

Datum: 07.06.2013
Quelle: idea

Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

GB: Aufbruch via Internet
Durch eine Internet-Kampagne fanden im Vereinigten Königreich fast 4'000 Menschen über Weihnachten zu Jesus Christus. Dies zeigt eine Auswertung...
Nur besseres Leben?
Oft werden Flüchtlinge in der öffentliche Debatte als Menschen wahrgenommen, die «nur» ein besseres Leben wollen. Eine zum Christentum konvertierte...
In Medizin und Physik
Nicht weniger als 23 Prozent der Nobelpreisträger sind jüdischer Abstammung. Manchmal werde von «einem jüdischen Gen» gesprochen beim Versuch zu...
Äthiopien
Sieben einheimische Christen wurden in der äthiopischen Stadt Chagni verhaftet und eingesperrt. Ihnen wird vorgeworfen, gegen die Regierung des...

Werbung

Kommentar

Landes- und Freikirchen: Gleiche Wurzeln, gleiche Hoffnung
Das Bedürfnis von Repräsentanten der Landes und Freikirchen, sich voneinander abzugrenzen, hat...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service