Mehr Religion bei BBC

Hindus, Muslime, Sikh und Juden sollen stärker präsent sein

Zoom
Ein Jahr lang wurden die Programme des britischen Senders BBC intern geprüft. Herauskam, dass Menschen der verschiedenen Glaubensrichtungen «oft nicht anwesend, kaum repräsentiert oder satirisch dargestellt» wurden. Dies soll nun geändert werden.

Der Revisionsbericht schlägt vor, diverse Verbesserungen vorzunehmen. Dazu gehört, sowohl im Fernsehen als auch am Radio in beliebten Serien religiöse Themen miteinzuschliessen, mehr Dokumentarfilme über religiöse und ethische Themen zu produzieren und in beliebten Programmen wie «The One Show» Feiertage der Hindus, Muslime, Sikh und Juden zu feiern.

«Grossbritannien besser darstellen»

Zudem wird das News-Team für religiöse Angelegenheiten aufgestockt. Und Persönlichkeiten, die im weiteren Sinne mit den diversen Religionen verbunden sind, sollen eingeladen werden, um im Programm «Gedanken des Tages» Beiträge zu leisten.

Für den Direktor von BBC, Tony Hall, ist diese Veränderung durchaus positiv. «[Die Pläne] stellen sicher, dass die BBC Grossbritannien die Welt sowie die Rolle, welche Religion im täglichen Leben spielt, besser darstellt. Dadurch wird auch das Verständnis dafür gestärkt, welche Auswirkungen Religion auf die Entscheidungen hier und in anderen Ländern hat», erklärte Hall gegenüber der «Times».

Schwerpunkt weiterhin beim Christentum

Doch die BBC wolle weiterhin hauptsächlich über das Christentum berichten. Derzeit sind 7'000 Sendestunden der BBC den Religionen gewidmet.

Der Revisionsbericht wurde von über 150 Experten und Glaubensleitern erstellt, dazu gehörten auch der Erzbischof von Canterbury, der leitende Rabbi Grossbritanniens und grössere muslimische Persönlichkeiten.

Zum Thema:
15 Jahre Bibel TV: «Jetzt ist Gottes Wort überall im Fernsehen zu sehen»
Mit «Luther»-Film: Spanien: Reformation am öffentlichen TV erklärt
«Mahabba» in 40 Städten: Immer mehr Muslime kommen in Grossbritannien zum Glauben

Datum: 28.12.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Christian Today

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Äthiopische Juden
In den letzten Jahren wanderten Zehntausende äthiopische Juden in Israel ein. Rabbis werten sie als ein Zeichen dafür, dass der Messias bald kommt....
Plötzlich allein
Das Schweizer Werk «Mission Biblique» ist nicht auf dem Reissbrett entstanden. «Gott kann auch mit einem Missverständnis arbeiten», sagt Werksleiter...
Gesichtserkennung in Kirchen
Der chinesische Präsident Xin Jinping hat eine «besondere Abneigung» gegen Christen; aber die Verfolgung werde das Wachstum der Gemeinden nur...
«Nerven wie Drahtseile»
Nachdem ein Triebwerk der «Southwest Airlines» explodierte, gelang der Pilotin Tammie Jo Shults (56) eine Notlandung. Nun wird die frühere F-18-...

Werbung

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service