Dammbruch
Wer hätte gedacht, dass alles so schnell gehen könnte? Kaum hatte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel Hand zu einer Abstimmung geboten, war die Sache im Bundestag auch schon geritzt. Wann ist es in der Schweiz so weit?
Hier finden Leute Sinn
Der Mitgründer von Facebook, Mark Zuckerberg (33) hat erklärt, er hoffe, die populäre soziale Plattform in eine «Art Kirche» umzugestalten – ein Ort, wo die Benutzer «gemeinsam Grosses tun und ihre Gemeinschaft zum Besseren hin verändern».
Megafluten bringen Veränderung
Aufgestautes Wasser tritt umgehend aus. Wie bei einem Damm, der bricht. Wassermassen, zunächst aufgehalten durch Lavagestein, Eisschilder oder anderes, werden mit einem Schlag freigesetzt und fräsen Einschnitte in weichere Gesteinsschichten.
Alle gleich, manche «gleicher»
Der Afroamerikaner Philando Castile wurde im Juli 2016 unschuldig bei einer Verkehrskontrolle erschossen. Vor wenigen Tagen fiel das Urteil: Der Polizist sei unschuldig. Doch ist er das wirklich?
Neue DNA-Studie
Eine DNA-Studie anhand ägyptischer Mumien bringt unerwartete Resultate über die Herkunft der Ägypter. Ein Archäologe sieht in den Ergebnissen eine Untermauerung der Theorie, wonach die alten Ägypter auf den biblischen Noah-Sohn Ham zurückgehen.
Suizidhilfe anbieten?
Die orthodoxen Bischöfe in den «Benelux-Länder» Belgien, Niederlande und Luxemburg haben deutlich und dennoch einfühlsam Stellung zur sogenannten Sterbehilfe genommen.
Ritualbad entdeckt
Archäologen finden monumentale Mikwe – also ein Ritualbad – beim Palast von König Herodes in Jordanien. An diesem Ort wurde Johannes der Täufer getötet, nachdem Salome für den Herrscher getanzt hatte.
Traumatisierte Flüchtlinge
Fana Asefaw ist Kinder- und Jugendpsychiaterin mit eritreischen Wurzeln. Sie hat viel mit traumatisierten Flüchtlingskindern zu tun. Wenn es um Schulprobleme geht, fordert sie eine Alternative zur Psychiatrisierung.
Neue Studie
In einer weltweit einzigartigen Studie projizierten Forscher der Lancaster Universität Lichtmuster in den Mutterbauch. Die Embryos der 39 Frauen, die in der 34. Woche schwanger waren, reagierten auf ein scheinbar menschliches Gesicht.
Hauptmotiv Autonomieverlust
Menschen, die begleitete Sterbehilfe suchen, werden meistens angetrieben von der Angst, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren oder eine Last für andere zu werden, nicht etwa von unerträglichen Schmerzen. Das enthüllt eine neue Studie in Kanada.

Kommentar

Kein «Freude herrscht!»: Kindersegen – und die Schweiz sorgt sich um die Kosten
In den letzten Jahren sind die Kinderzahlen gestiegen. Nun sorgt man sich, wie die zusätzlichen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Musical & Message – damit deine Freunde das Evangelium hören
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Veranstaltungen

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

HEUTE

Inspirierender Gedanke der Woche von Marc Hofer Facebook: https://www.facebook.com/inspirationshine...

Livenet Service