Wunder der Schöpfung
Die Waitomo-Höhle in Neuseeland bietet einen besonderen «Sternenhimmel»: Larven besitzen ein «Licht», das sie ein- und ausschalten können, um Insekten anzulocken.
Lebewesen verändern sich
Die Bildung von Hornhaut oder die Bräunung der Haut sind Beispiele für die Plastizität der Lebewesen. Lebewesen können sich als Reaktion auf Umweltreize verändern. Dies stellt die Evolutions-Theorie vor ein Problem.
Wunder der Schöpfung
Bienen schlafen aufgeteilt in «Berufsgruppen». In ihrem Leben üben sie mehrere Berufe aus. Je nach «Job» nächtigt die Biene an einem anderen Arbeitsplatz.
Wunder der Schöpfung
Dank hochempfindlichen Sensoren an den Beinen spüren Termiten Vibrationen des Bodens. Je nach Feind können sie umgehend gezielt angreifen oder die Beine in die Hand nehmen und fliehen.
Gehirnforschung
Während Atheisten glauben, dass es nichts Göttliches gibt, haben Wissenschaftler nun herausgefunden, dass es Atheisten gar nicht gibt. Laut der Forscher sind metaphysische Gedankenprozesse tief im menschlichen Gehirn verankert.
Wunder der Schöpfung
Teufelsrochen tauchen tiefer als bisher gedacht. Ihr Hirn wird in Tiefen von bis fast 2'000 Metern von einer «Heizung» gewärmt. Dadurch bleibt dem Tier die Hirnleistung und Sehschärfe auch bei Temperaturen von nur vier Grad erhalten.
Neues vom Yeti
Yeti und Bigfoot lebten tatsächlich. Das ergibt eine Gen-Analyse. Die Untersuchung von dreissig Haarproben ergab, dass die Zottelwesen Bären, Wölfe, Hirsche und Kühe waren.
Wunder der Schöpfung
Auch im Dunkeln finden Welse ihre Beute. Atmet ein Wesen, ändert sich der pH-Wert in der Nähe um 0,1, was der Wels bemerkt.
Wunderwerk Froschzunge
Der Schmuckhornfrosch kann Beutetiere erfassen, die schwerer als er selber sind. Forscher sind nun daran, die Froschzunge zu enträtseln und für die Technik zugänglich zu machen.
Wunderwerk Koalas
Der australische Busch lässt Koalas unter hohen Temperaturen leiden. Forscher entdeckten nun, wie sich die Tiere abkühlen. Sie umarmen die Bäume, weil diese kälter als der Rest der Umgebung sind.

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Veranstaltungen

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht mit Andreas Straubhaar «Wie aber sollen die Menschen zu Gott rufen,...

Livenet Service