EKD und Ethik

Kirchen wollen umweltbewusst handeln

Die grossen Kirchen in Deutschland wollen ihre Einkäufe künftig stärker an Umweltschutz und fairem Handel orientieren. Dafür warb eine bundesweite Kampagne «Heute für die Zukunft einkaufen - Ökofair geht jeden an».

Die Aktion wandte sich an Beschaffer aller deutschen evangelischen und katholischen Kirchen. Aber auch Privatpersonen sollen ihr Kaufverhalten überprüfen. «Als Kirche müssen wir uns mit all den kirchlichen Einrichtungen unserer Marktmacht bewusst werden», schreibt die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Katrin Göring-Eckardt, in einer Broschüre zur Kampagne.

Allein die Küchen in Tagungsstätten, Heimen und Krankenhäusern der evangelischen Kirchen hätten ein jährliches Einkaufsvolumen von fast einer halben Milliarde Euro, erklärte sie.

«Zukunft einkaufen»

Frauengemeinschaft, Jugendgruppe, Pfarrgemeinde oder Seniorenheim - alle entscheiden mit ihrem Einkauf, welche Dinge wie hergestellt werden - ob schadstoffbelastete Textilien oder umweltschonendes Recyclingpapier, ob Grabsteine von Kinderhand oder Kaffee und Tee zu existenzsichernden Preisen.

Das Projekt «Zukunft einkaufen» möchte dazu beitragen, dass die Kirchen durch systematische Umstellung auf ökofairen Konsum ein sichtbares Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung setzen.

Für alle, die diese Idee vor Ort in Gemeinden oder kirchlichen Einrichtungen umsetzen oder ausweiten wollen, ist Arbeitsmaterial dazu entwickelt worden, welches bestellt oder als PDF herunterladen werden kann.

Webseite: www.zukunft-einkaufen.de

Quelle: zukunft-einkaufen

Datum: 07.06.2010

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lichtshow auf dem Bundesplatz
Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas...
Wende im Grand-Canyon-Fall?
Lange war dem Geologen Andrew Snelling verweigert worden, im Grand Canyon in den USA zu forschen. Die Verwaltung des Nationalparks wollte in seiner...
Umgang mit Homosexualität
Wie sollte man auf keinen Fall reagieren, wenn ein Freund einem beichtet, dass er schwul ist? Rapperin Jackie Hill-Perry war früher homosexuell und...
Nach 20 Wochen strafbar
Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz verabschiedet, das die Möglichkeiten der Abtreibung stark eindämmt. Ärzten, die nach der 20....

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service