Greenpeace

Religiöse Menschen erreichen

Als Konsequenz aus dem gescheiterten Klimagipfel von Kopenhagen sucht Greenpeace eine verstärkte Zusammenarbeit mit religiösen Gruppen. Glaubensgemeinschaften erreichten eine Menge Menschen, «zu denen wir als Umweltschützer keinen Zugang haben», sagte der Chef von Greenpeace International, Kumi Naidoo, der «tageszeitung» (taz).

Beim Klimawandel etwa erkenne der Vatikan an, dass es notwendig sei, die Erde zu beschützen. «Wir sehen, dass religiöse Gruppen ihre Stimmen für Klimagerechtigkeit erheben können und müssen», sagte Naidoo. Es gebe auch eine Menge spirituelle Gründe, aktiv gegen Umweltzerstörung vorzugehen.

Vermehrt auf Proteste setzen

Der Greenpeace- Chef versprach, dass seine Organisation künftig wieder stärker auf Proteste setzen wird. «Wir werden uns darauf konzentrieren, ausserhalb der Absperrungen zu arbeiten», sagte Naidoo. «Wir werden den Politikern Dampf machen.» Greenpeace werde sich künftig auch verstärkt in der Dritten Welt engagieren, auch wenn die Gefahren für Aktivisten dort häufig gross sei: «Wir müssen grössere Risiken eingehen, weil die Probleme so drängend sind.»Quelle: taz
Datum: 18.02.2010

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Livenet-Kurzseminar am Samstag 21. Oktober
Im Rahmen der Tage der offenen Tür bietet Livenet ein Kurzseminar über «lösungsorientierte Beratung» an. Dipl. Coach und Lebensberater Harry...
Lobpreis in der Mangel
Immer wieder wird Lobpreismusik kritisiert: Die Texte seinen zu flach, die Melodien zu emotional, die Theologie dahinter zu unausgewogen. Doch echter...
StopArmut-Konferenz
Am Samstag, 28. Oktober, findet in Zürich die StopArmut-Konferenz statt. Geld FAIRstehen, Geld FAIRteilen und Geld FAIRmehren sind 2017 die drei...
Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service