Peter Hahnes Zwischenruf
Der deutsche evangelische Erfolgsautor und ehemalige Fernsehjournalist Peter Hahne macht sich darüber Gedanken, was die Verplanung der Zeit für Kinder bedeutet und was sie letztlich bewirkt. Er plädiert für mehr Kindheit.
Streit zu zweit
Oft wird eine «gute» christliche Ehe so beschrieben, dass jeder den anderen höher als sich selbst achtet. Sie ist «harmonisch», sprich konfliktlos. Tatsächlich ist solch eine Ehe nur ein Märchen – und noch nicht einmal ein schönes.
Familien-Aufsteller 5
Gemeinsame Mahlzeiten sind für ein glückliches Familienleben unverzichtbar. Der Familientisch ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem nicht nur der Leib, sondern auch die Seele gesättigt wird.
Regula Rebiai
Im Buch «Euse Vatter» («Unser Vater») bringt die Autorin Regula Rebiai das Gebet «Unser Vater» den Kindern nahe. Und sie ermutigt dazu, es mit Kindern zu beten.
Männliche Sexualität
Viele Männer verstehen sich in unserer sexualisierten Gesellschaft als Opfer. Auch ich finde, dass sich viele Frauen, auch viele christliche, immer freizügiger kleiden. Und doch: Für den ersten Blick kann ich nichts, für den zweiten schon!
Eltern-Kurs von «FamilyLife»
Auf den «Ehe-Kurs» von «FamilyLife» folgt der «Eltern-Kurs». Das System ist ähnlich: Die Gäste werden in privaten oder öffentlichen Räumen zu einem Apero oder Essen eingeladen. Dazwischen werden die Inhalte per DVD vermittelt.
Leben mit Trisomie 21
Erst nach der Geburt stellte sich heraus, dass Kellan Trisomie-21 hat. Für die Eltern macht dies aber keinen Unterschied. Sie sagen: «Kellan ist ein grosses Geschenk!» Dass über 90 Prozent der T-21-Kinder nicht leben dürfen, ist für sie erschreckend.
Familien-Aufsteller 4
Eltern und Kinder werden schuldig. Daran hat sich seit Adam und Eva nichts verändert. Schuld wird hin- und hergeschoben, und ein Sündenbock wird gesucht. Anklage vergiftet die Atmosphäre. Gut, dass ein himmlisches Blöken den Kreislauf durchbricht.
Der Familien-Aufsteller 3
In vielen Familien gehört der Satz «Das ist aber ungerecht!» zum Standard. Und nur zu oft löst dieser Satz bei Eltern Schuldgefühle aus. Fakt ist: Wir können nicht alle unsere Kinder gleich behandeln. Und wir müssen es auch gar nicht!
Der Familien-Aufsteller 2
Glücklich die Familie, in der Jesus nicht nur Lieblingsgast, sondern Dauermieter ist! Je tiefer wir ihn ins Familiengeschäft einweihen, desto unverzichtbarer wird uns seine Gegenwart im Alltagstrubel.

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Veranstaltungen

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

HEUTE

Video-Input mit Michi Dufner Lies die Bibelstelle im Kontext: https://www.bibleserver.com/text/NLB/...

Livenet Service