Marriage-Week-Impulse

Geduld – die Alltagsform der Liebe

Zoom
Ehe lässt sich mit einem Garten vergleichen. Je mehr Zeit, Kraft, Kreativität und Liebe wir investieren, desto schöner wird er werden. Nicht alles, was wir uns wünschen, gedeiht auf Anhieb und manche schöne Pflanze wird erst nach und nach ihre ganze Schönheit entfalten. Wer zu früh «die Hacke hinwirft», steht in Gefahr, die Ernte zu verpassen.

«Das Gras wächst nicht schneller, wenn Du daran ziehst», sagt der Volksmund. Gesundes Wachstum erfordert Zeiten des Wartens und des Reifen-Lassens und regelmässiges Unkrautzupfen verhindert, dass die Liebe von Schmarotzerpflanzen überwuchert und erstickt wird.

Ein lauschiger Ehe-Garten wird nicht aus dem Boden gestampft

Auch die Ehe kennt Wetterwechsel und Jahreszeiten. Tage voller Wärme wechseln sich ab mit stürmischen, nasskalten Zeiten, in denen alles zu stagnieren scheint. Doch sogar unter dem Frost warten Blüten auf den warmen Wind, der neues Leben weckt. Ehe ist auf ein ganzes Leben angelegt, weil wir unendlich viel Zeit brauchen, um zu entdecken, was wir aneinander haben und zu werden, was wir miteinander sein sollen. Ein lauschiger Ehe-Garten wird nicht in einer kurzen Aktion «aus dem Boden gestampft», sondern entfaltet mit jedem Jahr mehr Fülle und Schönheit. Oder, wie Hans Medle es formuliert: «Geduld ist die Alltagsform der Liebe.»

Zur Autorin

Regula Lehmann ist Familienfachfrau, Elterncoach, Autorin, und Mitarbeiterin für Familienprojekte bei der Stiftung Zukunft CH.

«Impulse für das Abenteuer zu zweit»

Dieser Impuls stammt aus dem Tischkalender für Ehepaare «Impulse für das Abenteuer zu zweit». Der Tischkalender zur Marriage-Week kann ab sofort in beliebiger Anzahl gegen einen freiwilligen Unkostenbeitrag unter Tel. 052 268 65 00 oder über das Bestellformular bestellt werden.

Zur Webseite:
Marriage Week

Zum Thema:
Marriage-Week-Impulse: «Liebe nicht deinen Nächsten, sondern deinen Jetzigen» 
Marriage-Week-Impulse: «Sagen Sie Ja!»
MarriageWeek: Tipps für eine lebendige Ehe
Datum: 10.02.2017
Autor: Regula Lehmann
Quelle: «Impulse für das Abenteuer zu zweit» – Tischkalender für Ehepaare

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

STH Basel
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Leben mit Cystischer Fibrose
Markus Hänni lebt seit seiner Kindheit mit der Diagnose Cystische Fibrose. Heute ist er 37 Jahre alt und sollte aufgrund von ärztlichen Prognosen...
«Das Gebet»
Der französische Film «Das Gebet» ist das vielleicht Frommste, was der Wettbewerb um den Goldenen Bären seit langem gesehen hat. Er erzählt die...
«Für den Herrn auftauchen»
Auf einen Schlag weltberühmt wurde Lou Bega durch seinen Hit «Mambo No. 5». Inzwischen ist der Sänger Christ geworden und wirbt öffentlich für seinen...
Er tut es gern
Über seine Liebe zu Jesus spricht «Chance the Rapper» öffentlich. Der 24-jährige Rapper aus Chicago sprach kürzlich in der Sendung «This Morning» bei...

Werbung

Kommentar

Strapazierter Begriff: «Eigenverantwortung» muss mehr als ein Schlagwort sein
An einem Podiumsgespräch in Zürich hat der Vertreter einer erfolgsverwöhnten Partei die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service