Experte redet Klartext
Der österreichische Abtreibungsmediziner Christian Fiala (Wien) verfolgt seit Jahren die Entwicklung der Schwangerschaftsabbrüche weltweit. Er ist überzeugt, dass in Deutschland weit mehr Kinder abgetrieben werden als offiziell angegeben.
Säkularer Anti-Christianismus
Am 44. Dialog des Forums für offene Katholizität (FOK), der am 30. Januar im Romero-Haus in Luzern durchgeführt wurde, lautete eine These: Anti-Christianismus ist in den Schweizer Medien verbreitet, wird aber nicht als Problem wahrgenommen.
Krise der Freiheit
Nach Jahrzehnten erlebter Freiheit wählen westliche Länder Politiker an die Macht, welche die Freiheit einschränken, oder stimmen für Gesetze, die Freiheiten aufheben. Ein brisantes Thema dabei ist die Religionsfreiheit.
Altlast der Sowjetunion
Der russisch-orthodoxe Patriarch hat das russische Parlament aufgerufen, gegen das "furchtbare Phänomen" der Abtreibung vorzugehen. Er weiss sich dabei von evangelischen Christen unterstützt.
Bis zu 80 Prozent Jugendliche
In Paris hat eine internationale Tagung über Lebensrechtsmärsche stattgefunden. Eine der Erkenntnisse eines Überblicks über 9 Länder: Es sind in der grossen Mehrheit junge Menschen, die gegen die Liberalisierung der Abtreibung auf die Strasse gehen.
Evangelische Hoffnungsträger
Muslime in Griechenland erhalten eine Moschee, die Freikirchen bleiben in den Hinterhöfen. Sie fallen aber durch ihre Nächstenliebe auf und erhielten daher den Hoffnungspreis der Europäischen Evangelischen Allianz.
Weniger Freikirchenschelte?
Zwar macht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Aber eine Reportage im Tages-Anzeiger deutet an, dass freikirchliches Engagement unter Flüchtlingen auch anders denn als plumpen Missionsversuch beschrieben werden kann.
Behörde überprüft Christen
Bei Flüchtlingen, die als Asylgrund «Verfolgung aus Glaubensgründen» angeben, prüft das Bundesamt für Migration mit Fragen zur Religion die Wahrhaftigkeit ihres Bekenntnisses. Ein Berliner Pfarrer führt Buch über die Glaubenstests der Behörde.
Neue US-Regierung ist pro-life
US-Präsident Donald Trump hat ein Dekret erlassen, wonach die Ausgabe von Steuergeldern für Abtreibung eingeschränkt werden soll. Entwicklungshilfe soll künftig nur noch an Gruppen gehen, die keine Abtreibungen anbieten.
Für die christlichen Nachbarn
Als der Muslim Marwan eine zerstörte Kirche im irakischen Mossul betrat, war er entsetzt. Wie konnten die Kämpfer von ISIS, die sich selbst als Muslime bezeichnen, so etwas anrichten? Und so setzte Marwan ein Zeichen, das jetzt seine Runden macht.

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Denkanstoss von Michi Dufner Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet...

Livenet Service