Lady Gaga steht für viele

Wenn nicht nur der Körper schmerzt

Lady Gaga unterbricht ihre Tour wegen körperlichen und psychischen Problemen. Letztere scheinen in Hollywood verbreiteter zu sein, als der oberflächliche Blick auf die Glitzerwelt erahnen lässt. Die inneren Probleme von Lady Gaga dürften auch im deutschsprachigen Europa viele betreffen. Doch sie müssen nicht die Oberhand behalten.

Zoom
Lady Gaga
Vor kurzem veröffentlichte Lady Gaga ein Foto, auf welchem sie einen Rosenkranz hält, und erklärte ganz ehrlich, sie habe körperliche und psychische Probleme. Aus diesen Gründen sagte sie ihren Auftritt beim Rock-in-Rio-Festival ebenso ab, wie ihre Europa-Auftritte der gegenwärtigen Tour. Via Instagram tat sie kund, dass ihr Schmerz tiefer liegt als im Körper. «Ich war immer aufrichtig über meine körperlichen und psychischen Probleme. Seit Jahren versuche ich, sie zu überwinden. Es ist kompliziert und schwierig, dies zu erklären, und wir versuchen, das Problem herauszufinden.»

Sie wolle auch anderen helfen

Zoom
Lady Gaga mit Rosenkranz
Eines Tages, wenn sie sich bereit fühle, wolle sie ihre Geschichte erzählen, um auch Aufmerksamkeit auf dieses Problem zu lenken, so dass mehr darüber herausgefunden werden könne, damit andere, die darunter leiden, Hilfe erhalten. «Ich verwende das Wort 'Leiden' nicht, um Mitleid oder Aufmerksamkeit zu erhalten. Es ist enttäuschend zu sehen, dass manche Menschen finden, ich sei dramatisch oder spiele das Opfer, um die Tour beenden zu können.» Trauma und chronische Schmerzen hätten ihr Leben verändert und verhinderten, dass sie ein normales Leben führen könne. Bereits hat ihre Nachricht über 700'000 «Likes» erhalten. Jemand antwortete bibelgemäss: «Mit Gott sind alle Dinge möglich. Jesus liebt dich.»

Depressionen in Hollywood oft präsent

Chester Bennington («Linkin Park»), Chris Cornell oder Clay Adler vor wenigen Monaten waren längst nicht die einzigen, die in der Unterhaltungsindustrie mit schweren Lasten zu kämpfen hatten. Jada Pinkett Smith, bekannt durch «21 Jump Street» oder die Animations-Reihe «Madagaskar», kämpfte ebenfalls mit Depressionen. Am 11. August 2014 nahm sich Schauspieler Robin Williams das Leben. Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones liess sich wegen manischer Depression in einer Klink behandeln. Ein mutiger Schritt, denn nicht selten tut sich der Mensch schwer mit dem Gedanken, dass er Hilfe braucht.

Ihr früherer Lehrer betet für Lady Gaga

«Ich war einst ebenfalls an einem dunklen Ort», schreibt eine Instagram-Nutzerin an Lady Gaga. «Ich war von Schuld getrieben. Doch dann hatte ich einen Traum. In diesem schaute mich Jesus liebevoll an, gerade so als wäre ich das perfekteste Geschöpf der Erde. Ich konnte das nicht verstehen. Er hiess mich mit offenen Armen willkommen und ich gab mich in diese Freude hinein. Ich fühlte mich nie sicherer als im Wissen, dass ich in ihm verwurzelt bin. Die Liebe, die ich sah, weckte den Wunsch in mir, immer da zu bleiben. Ganz egal, wo du gerade bist, öffne dein Herz und er wird dich treffen. Gott segne dich.»

Und schon vor einiger Zeit sagte ihr früherer Lehrer Chris White, der heute Pastor ist: «Wie viele andere prominente Menschen, blutet Lady Gaga innerlich. Denn Ruhm und Erfolg können ein menschliches Herz nie erfüllen.» Er bete schon seit Jahren für sie. Während seinem ersten Jahr auf der Sacred Heart-Schule heilte Gott seinen damals zwei Jahre alten gelähmten Sohn. «Bei einem Gottesdienst auf einer Studentenretraite konnte ich darüber reden. Stefani (Gagas bürgerliche Name) war ebenfalls dabei und ich spürte, dass ich für sie beten soll, seit ich sie zum ersten Mal getroffen habe.» Er habe genug Probleme und Betrübnis bei den Studenten und Familien gesehen, die Besitz und Ruhm hatten, um zu wissen, dass dies nicht der Weg zum Glück ist. Es sei genau so, wie Jesus in Matthäus, Kapitel 16, Vers 26 sagt: «Denn was gewinnt ein Mensch, wenn ihm die ganze Welt zufällt, er selbst aber dabei Schaden nimmt? Er kann sein Leben ja nicht wieder zurückkaufen!» White hofft, dass andere Christen hinter die Fassade sehen und für Lady Gaga (und auch andere bekannte Persönlichkeiten) beten.

Auch für Menschen in der Schweiz, die wie Lady Gaga leiden, gibt es spezialisierte Hilfe, unter anderem in der Klinik SGM in Langenthal oder in der Klinik Sonnhalde in Riehen. Auch Livenet und Jesus.ch bietet anonyme Beratung per Telefon oder E-Mail an.

Zum Thema:
Den Glauben entdecken, der die Leere füllt
Nach Super-Bowl-Auftritt: Ruhm erfüllt nicht: Ehemaliger Lehrer betet für Lady Gaga
Santana mit Suizid-Versuchen: «Dank der Gnade Gottes lebe ich noch»
Aus der Bronx auf die Leinwand: Wie Gott das Herz eines «Transformers» veränderte

Datum: 27.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / HelloChristian / Instagram

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Lied soll Hoffnung bringen»
Die Sängerin und Schauspielerin Kathie Lee Gifford (64) zollt ihrem 2015 verstorbenen Ehemann Frank mit einem Lied Tribut. In «He saw Jesus»...
Marcus Johnson
Wenige Stunden vor dem Duell mit den Carolina Panthers liess sich Marcus Johnson in einem Hotel-Swimming-Pool taufen. Der Spieler der Philadelphia...
Tori Kelly
Die Singer-Songwriterin Tori Kelly (25) sagt, dass ihr der Glaube alles bedeutet. Die Grammy-Gewinnerin und Youtube-Hit-Sängerin wuchs christlich auf...
Populärer als Jesus?
Rund fünfzig Jahre liegt die Kontroverse zurück. Damals sagte John Lennon: «Das Christentum wird verschwinden» und zur Krönung: «Wir sind gerade...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service