Gabe Cannon

Auf der Jagd nach Ruhm fand er Erfüllung in Gott

Gabe Cannon jagte nach Ruhm. Er war so nahe dran, dass er ihn bereits riechen konnte. Der jüngere Bruder des Musikers und Schauspielers Nick Cannon wollte – gemeinsam mit seinem Bruder Reuben – so sein, wie Nick. Doch das schrille Leben in Hollywood befriedigte ihn nicht.

Zoom
Gabe Cannon
«Er war unser Idol», sagt Gabe Cannon heute. Zwar erreichten sie seinen Status nicht, sie lebten in seinem Schatten. Doch sie hatten Zugang zu allem, was Hollywood bot: Geld, Frauen und Drogen. «Als Nick bekannter wurde und nach Hollywood zog, wussten bald alle, dass seine Brüder ebenfalls kommen», erinnert sich Gabe. «Die Mädchen pickten uns heraus, damit wir ihre Freunde sind.» Doch der schnelle und beschwipste Lebensstil der Eliten Hollywoods konnten ihn nicht erfüllen. «Es ist ein Gefühl der Stärke, doch ich hatte keine Ahnung. Ich war innerlich leer und tat die Dinge, um Anerkennung zu erhalten.»

«Ich versuchte, Gott zu ignorieren»

Gabe fühlte, wie Gott ihn während dieser Partyjahre anstiess. Doch er versuchte, ihn zu ignorieren. Das änderte sich, als ihm Gott ganz persönlich begegnete. «Ich war bei einem Freund auf dem Flur und schrie nachts um drei Uhr nach Gott.» Die Leute um ihn herum überlegten, die Polizei zu rufen. «Doch Gott begann mir, Reinheit und Unschuld zu zeigen. Und ich hörte in meinem Kopf, wie er zu mir sagt: 'Ich habe dich geschaffen, um so zu sein, Gabriel'.»

Jetzt rappt er für Gott

Ab diesem Augenblick entschied sich Gabriel für ein Leben mit Jesus. «Ich zog nach Malibu und ging mit meiner Tochter täglich zum Strand, um in der Bibel zu lesen. Es war echte Busse und Umkehr. Jesus sagte zu der Frau: 'Sündige nicht mehr'. Das wollte ich auch tun.»

Er rappte nicht mehr, um seinem Bruder und Frauen zu imponieren, sondern er begann, für Gott zu rappen. Seither hat Gabe Cannon mehrere Rap-Songs produziert, doch diesmal, um Gott die Ehre zu geben.

 

Zum Thema:
Rapper Lecrae: «Räume auf, statt ein Doppelleben zu führen»
Rapper «Flame»: «Es ist Zeit, alles für Jesus zu geben»
Rapper Ja Rule: «Auch du solltest Gott eins zu eins begegnen»

Datum: 27.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / CBN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Behindertes Kleinkind rockt Youtube
Ärzte rieten zur Abtreibung, doch heute ist die kleine Grace Anna der Sonnenschein der Familie – trotz ihrer Behinderung. Obwohl sie noch gar nicht...
Autobiographie «Bekenntnisse»
Sie mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber hochspannend, lustig und mit viel Wissenswertem bespickt, gibt man das Buch nicht wieder so schnell aus...
Bibel live gemalt
Zusammen mit seiner Frau Claudia tritt Ruedi Kündig, Mitarbeiter des Bibellesebundes Schweiz, mit Biblepaintings auf. Er liest eine Begebenheit aus...
«Lied soll Hoffnung bringen»
Die Sängerin und Schauspielerin Kathie Lee Gifford (64) zollt ihrem 2015 verstorbenen Ehemann Frank mit einem Lied Tribut. In «He saw Jesus»...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service