Neue Platte nach Pause

US-Sängerin Kesha betet im Video zu «Praying» vor Kreuz

Die amerikanische Popsängerin Kesha hat sich nach vielen Jahren der Funkstille mit einem neuen Musikvideo zurückgemeldet. Darin spielt sie mit religiösen Symbolen und singt vom Beten.

Zoom
Kesha
Die Sängerin Kesha, die mit bürgerlichem Namen Kesha Rose Sebert heisst, und die ihren Namen früher oft zu «Ke$ha» stilisierte, hat ein neues Lied mit dem Titel «Praying» (Beten) herausgebracht. In dem Musikvideo sind Kreuze sowie der Satz «Gott ist Liebe» mehrmals zu sehen, sie selbst geht an einer Stelle übers Wasser. Ihr neues Album «Rainbows» erscheint am 11. August.

Erlebnisse in Album verarbeitet?

Kritiker vermuten, dass die Künstlerin darin ihre Erlebnisse der vergangenen Jahre verarbeitet. Das Video erscheint nach einer längeren Zeit der Pause. Das letzte Album der Künstlerin kam 2012 heraus. Im Jahr 2014 zeigte sie ihren ehemaligen Produzenten «Dr. Luke» an wegen «sexueller, physischer, verbaler und emotionaler» Belästigung innerhalb der zehn Jahre ihrer Bekanntschaft.

Zoom
Screenshot aus Musikvideo von Kesha
Der Produzent wies die Anschuldigungen von sich und sagte, Kesha erhebe die Vorwürfe aus Wut über ihre eigene, schlecht laufende Karriere. Die Sängerin wollte, dass der Vertrag zwischen ihr und ihrem Produzenten aufgelöst wird, weil sie durch ihn gehindert werde, neue Musik zu produzieren. Das Gericht entschied gegen ihren Antrag, deshalb befinden sich beide Beteiligten noch immer in einem Rechtsstreit.

«Ich hoffe, du betest»

Im Refrain des Liedes «Praying» heisst es übersetzt:

«Ich hoffe, dass du irgendwo betest
Ich hoffe, dass sich deine Seele verändert
Ich hoffe dass du deinen Frieden findest
auf die Knie fällst und betest.»

Am Ende betet die Sängerin selbst am Fusse eines Kreuzes.

Kesha macht seit 2005 Musik, bekannt wurde sie 2009 durch ihre Zusammenarbeit mit dem Rapper Flo Rida. Grossen Erfolg hatte sie zudem mit ihrem eigenen Hit «Tik Tok». «Dr. Luke» nahm sie daraufhin im Alter von 18 Jahren für sein Musiklabel unter Vertrag.

 

Zum Thema:
Justin Bieber an Gedenkkonzert: «Gott liebt dich und er ist da für dich»
Nach Super-Bowl-Auftritt: Ruhm erfüllt nicht: Ehemaliger Lehrer betet für Lady Gaga

«I could sing of your love forever»: Justin Bieber singt an Konzert in Paris von Gottes Liebe

Datum: 11.07.2017
Autor: Jonathan Steinert
Quelle: Christliches Medienmagazin pro | www.pro-medienmagazin.de

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Explo 17
Explo 17 Ein Fest der Anbetung Salomo liess einst den Tempel in Jerusalem einweihen: Er richtete alles kunstvoll an, die Herrlichkeit Gottes im Tempel liess sich nieder und das Volk Gottes feierte tagelang ausgelassen. Mit welchem Resultat?

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Pfarrer Geri Keller
«Da haben sich zwei gefunden», würde man sagen, wenn der eine nicht seit bald 600 Jahren tot wäre. Geri Keller hat ein Buch über Niklaus von Flüe...
Nina Hagen live
Wer kennt sie nicht, die schrill-kreative Sängerin mit Freakout-Style. Die Älteren kennen ihre Musik aus den späten 1970ern, 80ern und 90ern, und für...
Vollblutmusiker Jan Jakob
Er setzte in der Uni zwei Semester aus, um sein jüngstes Album zu produzieren: Jan Jakob. Livenet unterhielt sich mit ihm über sein jüngstes Werk.
Erfolg für Toby Meyer
Das Album «Freiheit – Mini Gschicht mit Gott» von Toby Meyer landet in den Schweizer Alben Charts auf dem 22. Rang. Ein Erfolg für den Musiker aus...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 28. Oktober 2017 in Zürich
Evangelisches Jugendfestival in Genf