Schauspieler Cress Williams

«Der Heilige Geist bereitete jeden Schritt vor»

Cress Williams gehört zu den tragenden Mitwirkenden bei der TV-Show «Black Lightning». Der aufstrebende Schauspieler sagt, dass er spürt, dass Gott ihm an seinem Arbeitsplatz beisteht und «dass der Heilige Geist jeden meiner Schritte vorbereitet».

Zoom
Cress Williams
Grundlos geschehe das freilich nicht. Unter anderem spiele das Gebet eine Rolle. Zudem sei er nicht allein: Bei den Dreharbeiten der Comic-Adaptierung von «Black Lightning» seien mehrere überzeugte Christen unter den Schauspielern sowie der Crew am Set.

«Wir hatten unsere Jobs erhalten und begannen mit den Arbeiten.» Bald hätten er und auch andere realisiert, dass es verhältnismässig viele Christen unter den Mitarbeitern gibt, sagt Williams, der die Comic-Figur «Black Lightning»/Jefferson Pierce verkörpert.

«Etwas, das grösser ist als wir»

«Wir schauten uns um und sagten: 'Wow, da geschieht etwas, das grösser ist als wir.'» So habe er persönlich zwei Möglichkeiten gehabt, um anderen Schauspielern von seinem Glauben zu erzählen. «Ich sprach mit Will Catlett, welcher die Rolle der Lala spielt. Wir hatten die ersten Episoden gedreht und er stand gerade kurz vor seiner Hochzeit. Wir gingen zusammen essen.»

Catlett wollte ein Paar Ehe-Tipps von Williams. «Daraus wurde eine geistliche Diskussion, was es bedeutet, ein Mann Gottes und ein Ehemann zu sein.»

Gebet am Set

Gemeinsam mit seinem Co-Star James Remar und anderen Schauspielern betete er manchmal, bevor der Arbeitstag begann. «Es geht nicht einfach um den Job. Man spürt, dass man vorbereitet worden ist und dass man vorgesehen ist, zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort zu wirken.» Es sei der Heilige Geist, der jeden Schritt des Weges vorbereitet habe.

Ähnliches war kürzlich über den Blockbuster «Black Panther» zu hören. Auch da waren etliche Christen am Werk, so dass Schauspielerin Sope Aluko gegenüber dem Magazin «OkayAfrica» sagte, dass mehrere Mitwirkende von ihrer Umkehr zu Jesus Christus gesprochen haben. Manche Treffen am Set seien «wie in der Gemeinde» gewesen.

Zum Thema:
Den Glauben von Cress Williams kennenlernen
«Black Panther»-Star: Letitia Wright: «Ich liebe Jesus»

Blockbuster «Black Panther»: Sope Aluko: «Drehpausen waren fast wie Gemeinde»

Datum: 18.04.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / PJmedia / Christian Post / Variety

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Buch über Sterbebegleitung
Die Berliner Autorin Susann Pásztor hat den Deutschen Evangelischen Buchpreis erhalten. Sie gewann die Auszeichnung mit ihrem Roman «Und dann steht...
Zum Filmfestival Cannes
Lange wurden Filme mit christlichen Themen vom Markt völlig ignoriert. Dies scheint sich laut «Hollywood Reporter» nun zu ändern, selbst in China. In...
Nächstes Jahr in Jerusalem
Der Eurovision Songcontest 2019 geht in Jerusalem über die Bühne: Mit ihrem Sieg in Lissabon holt die Sängerin Netta den weltweit grössten...
«I want to know what love is»
Die Band «Foreigner» gehörte zu den ganz grossen Formationen der 1980er-Jahre. Frontmann Lou Gramm fand im Rock'n'Roll-Lebensstil keine...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service