Nachgeforscht

Warum das Herz für Liebe steht

Zoom
Weltweit gibt es wenige Symbole, die so oft verwendet werden wie das Herz. Ganz klar, ein Herz steht für Liebe. Und ein gemaltes Herz reicht aus, um jemanden zu sagen, dass man ihn mag oder in ihn verliebt ist. Aber warum sagt man das ausgerechnet mit einem Herzen? Und woher kommt das rote Symbol, das wir heute ganz selbstverständlich als Herzform kennen?

Wenn wir verliebt sind, schlägt unser Herz schneller. Bei Liebeskummer schmerzt das Herz. Auch wenn uns etwas sehr bewegt, freut, traurig macht oder ärgert, spüren wir das im Herzen.

Schon in der Steinzeit galt das Herz als Sitz der Gefühle im Körper und war sogar wichtiger als das Gehirn. Auch im alten Ägypten balsamierte man das Herz ein und legte es zur Mumie, während man das Gehirn eines Toten wegwarf.

Sogar in der Bibel gilt das Herz mehr als der Verstand, denn der Glaube entspringt im Herzen. In einer der berühmtesten Bibelstellen um das Herz tauscht Gott das harte, versteinerte Herz in ein Herz aus Fleisch (Hesekiel, Kapitel 11, Vers 19). Übrigens kommt das Wort «Herz» in der Bibel fast tausend Mal vor! Kein Wunder, denn die wichtigste Botschaft von Jesus ist: Gott ist Liebe.

Woher das Herz-Symbol kommt

Zoom
Die Form für das Herz-Symbol ist zum ersten Mal im dritten Jahrtausend vor Christus zu finden. Auf Vasen und Fresken stellten sie stilisierte Efeu- und Feigenblätter dar. Auch im achten Jahrhundert verzierten Maler aus Korinth Vasen mit Efeublättern und Trauben in Herzform. In der griechischen, römischen und frühchristlichen Kultur war Efeu das Zeichen für ewige Liebe, denn die Efeu-Pflanze gilt als sehr langlebig.

Die Farbe der Liebe war aber rot. Und so wurden im 12. Jahrhundert die stilisierten Efeublätter plötzlich rot gemalt: Das Herz-Zeichen, wie wir es heute kennen!

Wie sich das Herz-Symbol weltweit verbreitete

Tatsächlich wurde das Herz-Symbol weltweit durch die Kirche bekannt. Die Christen verwendeten das Symbol um das «Herz Jesu» zu beschreiben. Dass Jesus aus Liebe auf diese Welt kam und aus Liebe zu den Menschen am Kreuz starb, bewegte die Menschen. Dass man aus Liebe ein Kind Gottes werden kann, und dass Gottes Herz für die Menschen schlägt, liess das Herz zum weltweiten Symbol für Liebe werden.

Zum Thema:
Gottes Liebe entdecken
Liebesbrief von Gott
«Liebe ist...: mit Gott verbunden zu sein»
Faktor Liebe: Warum hundert Muslime Christen wurden

Datum: 15.07.2017
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine Explo für alle 14-19 Jährigen vom 29. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018 und du bist dazu eingeladen. Gemeinsam werden wir entdecken, wie wir unsere Zeit mit unserem Glauben prägen und gestalten.
Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

66 Mal «Ich liebe dich»
Ein berührender Liebesbrief, von der ersten bis zur letzten Seite: So definiert Jennifer Rothschild die Bibel. Die Autorin und Referentin gibt...
Hörerzuwachs bei Life Channel
Nach den Ergebnissen des Mediapulse Radiopanels erreicht Radio Life Channel in der Deutschschweiz täglich 39'640 Menschen mit Themen rund um den...
Fontis-Buchtipp: «Muttertier»
«Muttertier» ist ein freches und klug geschriebenes Buch über Mütter, Kinder und «die stille Revolution am Wickeltisch» – und wie es sich damit...
Nath Heimberg
Als Kind in Adonia-Musical-Camps dabei, reicherte Nath Heimberg sein musikalisches Know-how bei Hillsong in Sydney an. Zurück in der Schweiz folgte...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf