Kirk Franklin: Meine Musik soll Menschen Mut machen

Zoom
«Wir stehen nicht alleine im Ring»: Kirk Franklin.
In den USA ist R&B-Musiker Kirk Franklin ein Star. Seine Botschaft ist klar, seine Beats reissen mit, und so wird er nicht nur im Radio rauf und runter gespielt, sondern hat auch schon einige Grammys und Gospel-Awards abgeräumt. Doch Preise sind für Kirk Franklin zweitrangig.

Auch Franklins neues Album „The Fight of my Life“ ist für zwei Grammys nominiert.

Dein aktuelles Album trägt einen ungewöhnlichen Titel.
Kirk Franklin:
Ich wollte damit sagen, dass das Leben immer wieder ein Kampf ist, durch das man sich durchboxen muss. Dabei dürfen wir aber nicht vergessen, dass wir nicht alleine im Ring stehen. Wir könnten das gar nicht allein schaffen, aber durch Jesus haben wir jetzt schon den Sieg und müssen nicht mehr in Angst leben. Mein Album soll den Menschen Mut machen.

Deine Texte sind eindeutig fromm, aber du hast nicht nur fromme Hörer.
Ich sehe mich selbst als Kirchentyp. Als ein junger Kerl, der Gott liebt und den Gott – warum auch immer – dafür ausgewählt hat, Musik zu machen.Die Umgebung, in der meine Musik läuft, ist mir egal. Ich habe das nie geplant und ich habe nie versucht, allen zu gefallen. Ich will nur meinen Weg gehen, und der ist mit Gott.

Manche werfen dir vor, dass du Werbung für Religion machst.
Das finde ich nicht. Nichts von dem, was ich tue, ist religiös. Ich bin nicht mal selbst religiös, ich bin einfach nur ein Kind Gottes. Ein Mann, der Jesus liebt und der erfahren hat, dass man eine Beziehung zu Gott haben kann. Religion ist für mich nicht unbedingt was Gutes. Da geht es um starre Regeln, die von Menschen gemacht sind, die andere klein halten wollen und damit die Massen erreichen wollen. Bei Jesus geht es um was anderes. Ich finde es sehr wichtig, seine Botschaft ohne Kompromisse zu bewahren und glaube, wir müssen hier sehr vorsichtig sein. Die Botschaft der Bibel ist wichtiger als Entertainment.

Andere werfen dir vor, du wärst nicht „christlich“ genug.

Zoom
«Ich will meinen Weg gehen, und der ist mit Gott.»
Ja, die Menschen aus den eigenen Reihen sind oft die kritischsten. Manche zweifeln an meinen Motiven und an meinem Herzen. Das ist nicht leicht für mich. Ich wollte immer ein Leben führen, das ehrlich und wahrhaftig ist. Und ich musste lernen, wie ich mit der Kritik anderer Christen umgehen kann.

Wie schreibst du deine Lieder?
Ich glaube fest daran, dass jeder Song, und jede Gabe, alles Gute und Perfekte ein Geschenk von Oben ist. Und wenn es von Oben kommt, dann ist alles, was ich tun muss, den Kontakt zu dem nach Oben behalten. Und wenn ich die Verbindung halte zu dem, der die Gaben vergibt, dann muss ich mir keine Sorgen machen, wie ich was sagen werde. Ich muss einfach nur in Verbindung bleiben. Gott hat versprochen, dass er zu uns spricht und durch uns spricht, was er zu sagen hat.

Welchen Rat gibst du jungen Musikern?
Wenn man vor einem Mikrofon steht, hat man eine gewisse Macht und es ist sehr wichtig, dass man das realisiert. Man trägt eine Verantwortung für das, was man sagt und singt und niemand kann einem das abnehmen.

Webseite: www.kirkfranklin.com


Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

SHINE-Pilot-Projekt erfolgreich
Der erste «SHINE Event» ist Geschichte. Neun Gemeinden aus der Region Zofingen arbeiteten zusammen – zuletzt besuchten rund 450 Jugendliche den...
Suche nach mehr
Vielen jungen Menschen fehlt es an Selbstwert, beobachtet Brad Dring, Sänger der Rock-Hip-Hop-Gruppe «Rapture Ruckus» aus Neuseeland. «Manche wären...
Schülermedienprojekt
Martin Luthers Thesen haben die Welt verändert. Was käme dabei heraus, wenn Menschen heute diese Thesen schrieben? Ein Schulprojekt in Hessen testet...
Denken und Handeln wie Jesus
Was würde mit unserem Umfeld geschehen, wenn wir denken und handeln würden wie Jesus? Mit dieser Frage beschäftigten sich rund 700 Jugendliche an der...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service