Begeisterung für Bibel geweckt

Das PraiseCamp hinterlässt positive Spuren

Am 1. Januar 2017 ging in der Messe Basel das grösste christliche Jugendcamp der Schweiz erfolgreich zu Ende. 6'500 Menschen haben am PraiseCamp16 gemeinsam sechs Tage zum Motto «The Book» verbracht. Die Organisatoren bezeichnen das Camp als vollen Erfolg und gehen von einer erneuten Durchführung in zwei Jahren aus.

Zoom
Jugendliche am PraiseCamp16 lesen in der Bibel.
6'500 junge Menschen, vorwiegend aus der deutschsprachigen Schweiz, feierten den Jahreswechsel gemeinsam. Seit dem 27. Dezember vertieften sie biblische Themen in abwechslungsreichen Workshops und spannenden Referaten. Ausserdem standen mitreissende Konzerte auf dem Programm, und es blieb viel Zeit für Sport, Kontakte mit Freunden sowie für Freizeit in den diversen Lounges und Cafés.

Peter Reusser, Camp-Hauptverantwortlicher: «Unser Anliegen war es, junge Menschen während einer Woche für ihren Alltag zu ermutigen und Freude am Lesen und Forschen in der Bibel zu wecken. Den Rückmeldungen vieler Teilnehmer nach zu urteilen, ist dies sehr gut gelungen.»

Positives Fazit auch in Fragen der Sicherheit

Zoom
Peter Reusser, Camp-Hauptverantwortlicher, und Stefanie Reusser führen durchs Abendprogramm.
Die Camp-Organisatoren ziehen ein rundum positives Fazit über das PraiseCamp16. Die letzten sechs Tage seien reibungslos verlaufen. Im Vorfeld des Camps hatten sich zahlreiche Eltern bei den Organisatoren gemeldet, die aufgrund des kürzlichen Terroranschlags in Berlin kurz vor Weihnachten besorgt waren. Das 60-köpfige Security-Team des PraiseCamp16, das zur Hälfte aus Polizisten und speziell geschultem Personal bestand, sorgte für die Sicherheit am Camp und stand mit der Kantonspolizei Basel-Stadt in engem Kontakt. «Trotz der guten Vorkehrungen sind wir überzeugt, dass Gott dieses Camp gesegnet hat, und spürten seinen Schutz über uns», so Peter Reusser.

Auch aus Sicht der Kantonspolizei Basel-Stadt verlief die diesjährige Veranstaltung ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Peter Reusser ist zufrieden mit dem friedlichen Klima, das während des gesamten PraiseCamps herrschte. So wurden gefundene Handys und Portemonnaies am Infodesk abgegeben, und bei der Essensausgabe wurde nicht gedrängt.

Begeisterte Teilnehmer

Zoom
Blick in eine Plenarveranstaltung zum PraiseCamp16 mit dem Thema «The Book. Wort vom Läbe.»
Auch die Feedbacks diverser Camp-Teilnehmer zeigen ein positives Bild. «Mein erster Gedanke war, dass die Bibel ein trockenes Buch ist. Ich habe aber während des Camps gemerkt, wie alltagsnah die Geschichten darin sind und dass ich daraus Kraft schöpfen kann», so die neunzehnjährige Salome. Auch Seline (15) hat prägende Tage hinter sich: «Gott hat mein Herz berührt und mir aufgezeigt, wie ich die Beziehung zu meiner Mutter verbessern kann.» Ale (25) war einer von insgesamt 900 ehrenamtlichen Mitarbeitern: «Ich habe mitgearbeitet, weil ich dem PraiseCamp etwas zurückgeben wollte. Ich habe selbst schon so viel Schönes bei vergangenen Camps erlebt.»

6'500 junge Christen beteten gemeinsam

Zu den Höhepunkten des PraiseCamp16 gehörten die jeden Abend stattfindenden Plenarveranstaltungen. In diesen modernen Gottesdiensten traten bekannte Referenten aus dem In- und Ausland auf. Ein ebenfalls wichtiger Bestandteil waren die Gebetszeiten, in denen die jungen Menschen gemeinsam mit einer grossen Band zeitgemässe, christliche Lieder sangen –
von tiefgründig-ruhig bis mitreissend-rockig.

Zoom
Morgens trafen sich die Jugendlichen in Kleingruppen und lasen in der Bibel.
Vertieft wurden die am Abend gehörten Themen rund um das Motto «The Book» jeweils am Vormittag in kleinen Gruppen – auch eine Zeit, um sich auszutauschen, Erlebtes zu teilen und füreinander zu beten.

Wirkung weit über Basel hinaus

Ein täglicher Livestream ermöglichte es, die Abendveranstaltungen auf der ganzen Welt mitzuverfolgen. Über 30'000 Mal (5'000 – 6'000 pro Abend) wurde der Livestream aus mehr als 64 Ländern aufgerufen – darunter Neuseeland, Südafrika und Jordanien.

Auch der eigens für das PraiseCamp16 produzierte Song «The Book» der Band «Twelve24» zog weite Kreise. Der Song stürmte am 31. Dezember 2016 auf die fünfte Position in den iTunes- und auf den ersten Platz in den Google Play-Charts.

Zoom
Praisecamp16 - Verkleidete Jugendliche mit Free Hugs-Schild
Zum Thema:
Dossier: PraiseCamp «The Book»
Das PraiseCamp in den Medien: «Die sind toleranter als wir glauben»
PraiseCamp 2016: Peter Reusser: «In der Bibel redet Gott»

Datum: 03.01.2017
Autor: Laura Jacober
Quelle: Praisecamp16

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Jugendfestival CREA! 2017
Das Jugendfestival «CREA! Meeting» vom 16. bis 18. Juni 2017 begeisterte die Teilnehmenden. Vor allem die auf dieses Jahr hin geschaffenen Neuheiten...
Nicht vor dem TV «parken»
Eltern schaden ihren Kleinkindern, wenn sie sie unkontrolliert dem TV oder sozialen Medien aussetzen. Aber auch ihre persönliche Mediennutzung müssen...
Fehlender Rückhalt
Die Verbundenheit und der Rückhalt, den religiöse Gemeinschaften vermitteln, ist unheimlich wichtig für junge Menschen, laut einer Studie. Demnach...
BASPO und Jugendverbände
Am 1. Juli wird es auf dem Platz vor dem Bundeshaus in Bern lebendig zu und hergehen. Über 1'000 Jungschärler und ihre Leitenden werden live...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

13. Juli 2017 | 19.30 Uhr | Tissot Arena Biel
14. Juli | 9.30 - 16 Uhr | Livenet Bistro, Bern