Im «Wochenpaket»

Christliche Inhalte auf Kubas Youtube-Alternative

Zoom
Millionen Kubaner werden jede Woche von dem «Wochenpaket» erreicht, einer Alternative zum zensierten Fernseh- und Internetprogramm des Landes. Nun sind auch christliche Inhalte vertreten – und bisher von der Regierung toleriert.

Es wird gerne als Offline-Internet, als Youtube Kubas oder einfach als gute Alternative zum schlechten kubanischen Fernsehen bezeichnet: das «Paquete semanal» (Wochenpaket). Seit 2008 zirkuliert unter diesem Namen audiovisueller Inhalt, seien das TV-Serien, Videospiele oder andere unterhaltsame Programme, auf USB-Sticks und Speicherkarten, die von Hand zu Hand weitergegeben bzw. verkauft werden.

Es ist insbesondere unter jungen Kubanern beliebt, da das Internet auf der Insel blockiert wird und auch das TV-Programm zensiert ist. Innerhalb von 24 Stunden erreicht das Material, das normalerweise in La Habana herausgegeben wird, die gesamte Insel. Eine illegale Aktivität, die aber von der Regierung geduldet wird, da auf den Speicherkarten weder politische noch pornografische Inhalte weitergegeben werden.

Christliche Inhalte für Millionen Nutzer zugänglich

Nun ist im Paquete Semanal auch evangelistisches Material enthalten. In einem Ordner mit Namen «Luz Visión» (Vision Licht) finden die Millionen Nutzer christliche Inhalte, die von der gleichnamigen Produktionsfirma organisiert werden. Dabei entstand Luz Visión im Jahr 2008 eigentlich mit dem Ziel, offizielle christliche Fernsehprogramme produzieren zu können. «Als wir vom kubanischen Fernsehen träumten, von Internet, merkten wir gar nicht, dass es ein viel stärkeres Phänomen gibt, das Paquete de la Semana», erklärt Abraham Campos, der die Inhalte des digitalen Ordners im Paquete koordiniert.

Gemeinschaftsprojekt

Zunächst waren an der Produktion nur die Gemeinden der Assemblies of God beteiligt. Doch «die Nachfrage stieg, andere christliche Sektoren der Gesellschaft des Landes begannen, uns anzurufen, uns zu schreiben… und wir begannen, nicht nur Dinge zu veröffentlichen, die von Luz Visión produziert wurden oder vom Kommunikations-Zentrum der Assemblies of God. Wir verbreiteten nun auch Produktionen andere Denominationen, die hervorragendes Equipment haben, und so haben wir uns in einen Kanal verwandelt.»

Das Positive an dieser Art von Entertainment ist auch, dass die Nutzer direkt auf den digitalen Ordner zugreifen können, der sie interessiert – in diesem Fall Luz Visión. Andere werden vielleicht auf der Suche nach neuen Serien zu dem Ordner gelangen und so zum ersten Mal von Jesus Christus hören. Wer und wie viele Menschen das Material – vielleicht sogar regelmässig – sehen, ist ungewiss. Einzig durch die Briefe und Nachrichten, die das Team von Luz Visión erreichen, weiss das Team, dass die Arbeit Frucht bringt.

Zum Thema:
Trotz Druck der Regierung: Kuba: doppelt so viele bekennende Christen wie in Westeuropa
Trotz schwieriger Umstände: Kuba: 16'000 kamen durch Kampagne zum Glauben
Aufbruch in Kuba: Verfolgung führt zu starkem Wachstum der Kirche 

Datum: 11.08.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / CBN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Unstabiles Erdreich
Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sei es höchst wahrscheinlich, dass das Grab Jesu Christi in der Kirche vom Heiligen Grab in Jerusalem...
Teuerstes Kunstwerk aller Zeiten
Fast eine halbe Milliarde Dollar wurde für das von Leonardo da Vinci gemalte Jesus-Bild kürzlich bei einer Auktion geboten. Nun ist bekannt geworden...
Ein Festival auf Abwegen
Künstler zeigen in Berlin Bilder von islamistischen Attentäter und nennen sie «Märtyrer». Die französische Botschaft protestiert: Christentum und...
Von Archäologen gefunden
Israelische Archäologen entdeckten 1'300 Jahre alte Münzen aus der Epoche der islamischen Umayyaden-Dynastie. Eingeprägt war das Bild einer...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service