Gegen Abtreibung

«Pussycat Dolls»-Star: «Hat ein Leben keine Bedeutung?»

Noch tun sich Stars keinen Gefallen, wenn sie sich öffentlich gegen Abtreibung aussprechen. Doch Kaya Jones ist sich nicht zu schade, sich für das Leben einzusetzen. Die Sängerin der «Pussycat Dolls» sagt, Hollywoods entspannter Blick auf dieses Thema zeige, «wie böse unsere Welt geworden ist».

Zoom
Kaya Jones
Die Sängerin der US-Girlband «Pussycat Dolls» drückte ihr Missfallen über den entspannten Blick aus, den Hollywood auf das Thema Abtreibung entwickelt hat. Hollywoods Förderung der Abtreibung zeige, «wie böse unsere Welt geworden ist.» «Hollywoods Elite fördert Essstörung, Sex, Drogen und Abtreibung an jungen Frauen in der Unterhaltungsindustrie», schrieb Kaya ihren rund 140'000 Twitter-Followern.

«Hat ein so reines Leben keine Bedeutung?»

«Ich kenne selber Fälle von Frauen, mit denen ich in diesem Business zu tun hatte, die davon betroffen waren und von denen erbeten wurde, Dinge zu tun, die sie nicht tun wollten», argumentiert Kaya. Und auch auf ihrem eigenen Weg seien von ihr Sachen verlangt worden, «die schlicht nicht akzeptabel sind!» «Sie haben ein Problem mit Kapitalstrafen. Sie haben ein Problem mit der Todesstrafe. Doch ein Baby, ein Leben, das so rein ist – hat das keine Bedeutung?»

Zum Thema:
Nicholson gegen Abtreibung...:... und mit ihm eine ganze Gilde aus Hollywood
Neue Forschung zeigt: Babyherz schlägt schon ab dem 16. Tag
Hörvermögen früh ausgebildet: Babys «singen» schon vor der Geburt

Datum: 20.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sich vergessen
Wo man geht und steht, das gleiche Bild: Frauen, Männer oder kleine Gruppen starren in ihr Smartphone und drücken ab. Um dann auf Facebook möglichst...
Neue US-Studie
987 Frauen wurden für eine kürzlich veröffentlichte Studie befragt. 58 Prozent von ihnen trieben ihr Baby ab, um andere glücklich zu machen, 28...
Hoffnungsbarometer von «swissfuture»
Jahrelang wurde mit dem Sorgenbarometer der Gefühlspuls der Schweizer Bevölkerung gemessen, doch fürs Jahr 2018 ist bereits zum siebten Mal der...
Gute Vorsätze ...
Mehr als jeder Zweite möchte im neuen Jahr mehr Zeit für die Familie haben. Doch wie wird aus diesem Vorsatz Realität?

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service