Livenet-Kurzseminar

Coach Harry Frischknecht spricht über lösungsorientierte Beratung

Zoom
Im Rahmen der Tage der offenen Tür bietet Livenet ein Kurzseminar über «lösungsorientierte Beratung» an. Es eignet sich besonders für Christen, die seelsorgerlich tätig sind. Dipl. Coach, Supervisor ACC/BSO und Lebensberater Harry Frischknecht gewährt bereits einen Einblick ins Thema, das er am 21. Oktober im Kurzseminar in Bern vertiefen wird.

Zoom
Harry Frischknecht
Livenet: Wo sehen Sie die Vorteile einer lösungsorientierten Beratung?
Harry Frischknecht: Keinem Menschen ist geholfen, wenn er durch eine Beratung über seinen «Gesundheitszustand» Bescheid erhält, im Sinne einer klaren Diagnose, jedoch in seiner Lebenssituation keine Hilfe erhält, noch Unterstützung findet, wie und wohin er weitergehen will.

Besteht nicht das Risiko, dass man die Wurzeln resp. den Ursprung des Problems vernachlässigt, wenn man sich an der Lösung und den Möglichkeiten orientiert?
Ja, dieses Risiko besteht, wenn sich die Beratung ausschliesslich nur an positiven Lösungen und Möglichkeiten orientieren will, ohne den Menschen vor sich zu erkennen. Sicher ist erstens zu klären, welche Art von Beratung überhaupt gewünscht wird. Sucht eine ratsuchende Person Heilung von tiefen Verletzungen oder wünscht sie sich z.B. eine berufliche Neuausrichtung? Es macht durchaus Sinn, wenn ich auf das zurückliegende Leben blicke und wiederholende Muster oder hinderliche Ursachen erkenne. Oder, nach welchen Glaubenssätzen lebe ich und an welchen Massstäben richte ich mich aus? Weisheit entwickelt sich aus Erfahrungen, aus denen wir gelernt und die wir nicht verdrängt haben.

Haben Sie ein paar konkrete Beispiele aus Ihrem Beratungsalltag, wo Sie dank diesem Ansatz eine Art Durchbruch erlebt haben?
Jedes Erstgespräch in meinen Beratungen ist grundsätzlich unverbindlich und gratis. Ich nehme an, dass wohl darin der Anreiz liegt, dass die Coachees fast immer eine Weiterführung der Gespräche wünschen, weil sie eine positive Beratungshaltung bei uns wahrnehmen, sie auf ihr persönliches Potential als eine Ressource aufmerksam werden und eine begründete Hoffnung auf gute Veränderung in ihrem Leben schöpfen.

Jede Form von Aufbruch zu neuen Ufern, jeder persönliche Durchbruch, auch das Finden einer neuen Leidenschaft in der Ehe oder Klarheit für den nächsten Schritt im Arbeitsalltag, führt zu neuen Dimensionen und ist eine gute Frucht einer lösungsorientierten Beratung. Ich rede lieber von einer Haltung und Ausrichtung als von einem lösungsorientierten Methodenansatz in der Beratung.

Wem empfehlen Sie eine solche Beratung?
Allen Menschen kann es zuweilen helfen, die Wahrnehmung über die eigene Lebenssituation durch eine Aussensicht ergänzen zu lassen. Ganz besonders sinnvoll ist es, wenn man zu stark von der eigenen Vergangenheit beeinflusst wird durch Déjà-vus, Schuldgefühle, ungestillte Bedürfnisse, Hamsterrad und dergleichen. Eine lösungsorientierte Beratung kann auch einfach positiv überraschen und ermutigen, Neues im Leben zu wagen.

Worauf freuen Sie sich im Hinblick auf das Kurzseminar vom 21. Oktober am meisten?
Ich bin sehr gespannt, wen ich an diesem Kurzseminar kennenlernen darf. Im Seminar möchte ich ein paar positive Impulse geben und diese durch eine kreative Methode persönlich erfahrbar machen. Für mehr reicht es kaum während den zwei Stunden. Ich freue mich darauf!

 

Kurzseminar Lösungsorientierte Beratung
Samstag, 21. Oktober, 14.00 – 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Heilsarmee Bern, Laupenstrasse 5, 3008 Bern
Das Seminar mit Praxisteil wird von Harry Frischknecht gehalten. Er ist dipl. Coach, dipl. Supervisor ACC/BSO, Lebensberater und Vorstandsmitglied ACC sowie Präsident der City Beratung Bern.

Zur Anmeldung für das Seminar mit Harry Frischknecht

Zum Programm der Tage der offenen Tür bei Livenet

Zu den Beratungsangeboten von Livenet

Zum Thema:
Harry Frischknecht: Umgang mit Ärger
Harry Frischknecht: Mit Angst umgehen
Spitalseelsorge: Keine Seelsorger mehr im Kinderspital Basel

Datum: 02.10.2017
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Robert Rahm vergibt
Eingangs Woche wurde bekannt, dass der Bündner Weinhändler Andrea Davaz (52) die Kellerei Rahm – bekannt für den alkoholfreien Sekt «Rimuss» – im...
Missionar im Taxi
Nachdem Kenneth Drayton Gottes Stimme ganz klar hört, wird er Taxi-Fahrer in New York City. Und seither hat er schon vielen Mitfahrern helfen können...
Filmproduzent Nico Hoffmann
Er bezeichnet sich als «überzeugten Protestanten» und ist ein Fan von Martin Luther. Hier erzählt Regisseur, Drehbuchautor und Film-Produzent Nico...
Umgang mit Homosexualität
Wie sollte man auf keinen Fall reagieren, wenn ein Freund einem beichtet, dass er schwul ist? Rapperin Jackie Hill-Perry war früher homosexuell und...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service