Zitate

Thema Liebe

Zoom

Die grösste Liebe beweist jemand, der sein Leben für seine Freunde hingibt (Johannes 15,13).

Der Geist, der allen Dingen Leben verleiht, ist die Liebe (Tschu-Li).

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden (Clemens von Brentano).

Die grosse Liebe erkennt man nicht an ihrer Stärke, sondern an ihrer Dauer (Robert Poulet).

Liebe ist ein Überfluss an Kraft, die den erfüllt, der nicht an sich selbst denkt (Dag Hammerskjöld).

Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegenliebe mehr erwartet wird (Antoine de Saint-Exupéry).

Wo Liebe rechnet, da wird sie arm (William Shakespeare).

Zur Liebe gehört immer, dass sie einen Menschen da aufsucht, wo er ist, und nicht dort, wo man ihn schon haben möchte (Adolf Köberle).

Die grösste Vergeudung unseres Lebens besteht in der Liebe, die nicht gegeben wurde (Elsa Brandström).

Ein Tröpfchen Liebe ist mehr wert als ein ganzer Sack voll Gold (Friedrich von Bodelschwingh).

In der Liebe ist keine Angst. Liebe vertreibt alle Angst (unbekannt).

Angst ist die Wurzel aller Sünde. Liebe vertreibt die Angst (William Graham Cole).

Der Schnee schmilzt im Frühling. Er kann die Sonnenstrahlen nicht zerstören. Genausowenig kann das Böse die Liebe zerstören. Es wird zerstört werden (Richard Wurmbrand).

Du brauchst Liebe? - Dann gehe hin und gib sie anderen weiter (Colin Urquhart).

Liebe: auch so ein Problem, das Marx nicht gelöst hat (Jean Anouilh).

Der Schlüssel zum Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein (Hermann Bezzel).

Der Mensch will "brutto" angenommen und geliebt werden (Walter Wanner).

Der Liebe ist nichts zu schwer, denn Opfer sind ihr Lebenselement (Basilea Schlink).

Entscheide dich immer für die Liebe. Wenn du dich ein für allemal dazu entschieden hast, so wirst du die ganze Welt bezwingen. Denn dienende Liebe ist eine ungeheure Kraft, und ihresgleichen gibt es nicht (Fjodor Michailowitsch Dostojewski).

Liebe heißt: sich einem anderen offenbaren können (Tobias Brocher).

Jede Sekunde meines Lebens, die ich nicht der Zerstörung dessen widme, was der Liebe im Wege steht, sondern für andere Dinge verschwende, ist Sünde (Richard Wurmbrand).

Der andere ist das, was meine Liebe aus ihm macht. Auch wir sind das, was Gottes Liebe aus uns macht (Helmut Thielicke).

Einen Menschen lieben, heißt ihn so sehen, wie Gott ihn gewollt hat (Fjodor Michailowitsch Dostojewski).

Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist (Römer 5,5).

Ein Ölkönig kann seinen Namen unter ein Schreiben setzen - und es ist Millionen wert: Das ist ein Kapital.
Ein Mechaniker kann aus einem Stück Stahl im Wert von fünf Mark Werkzeug für hundert Mark anfertigen: Das ist Können.
Ein Maler kann für fünfzig Pfennig Leinwand kaufen und ein Gemälde darauf malen, das zehntausend Mark kostet: Das ist Genie.
Gott aber kann ein wertloses, sündiges Leben nehmen und einen völlig neuen Menschen daraus machen: Das ist ein Wunder! (unbekannt).

Gottes Liebe sucht nicht das Liebenswerte, sondern sie schafft es (Martin Luther).

Ein Dreizehnjähriger antwortete auf die Frage: "Wies stellst du dir Gott vor?": "Gott stelle ich mir als Person vor, und zwar als jemand, der es schafft, sechs Milliarden Menschen so lieb zu haben, als wären es seine Einzelkinder."

Angesichts einer so völlig selbstlosen Liebe ist es eigentlich schwerer, sich Gott zu versagen, als sich ihm darzugeben (Watchman Nee).

Gott wird uns einmal nicht danach beurteilen, wieviel wir erduldet haben, sondern wieviel Liebe wir aufgebracht haben (Richard Wurmbrand).

Liebe will gelernt und geübt sein. Den Partner zu lieben erfordert Arbeit und Charakter (Gerhard Bergmann).

Selten oder sozusagen nie entwickelt sich eine Ehe glatt und ohne Krisen zu einer individuellen Beziehung. Es gibt keine Bewusstwerdung ohne Schmerzen (Carl Gustav Jung).

Ein Mann, der eine Frau liebt, achtet auf die Frau und nicht auf ihr Kleid. Fängt er an, auf das Kleid zu achten, hat seine Liebe schon nachgelassen (Henry Miller).

Viele kleine Liebschaften sind fortschreitende Immunisierung gegen die grosse Liebe (Jeanne Moreau).

Schenkst dich hin mit Haut und Haaren;
Magst nicht bleiben, wer du bist.
Liebe treibt die Welt zu Paaren.
Wirst getrieben, musst erfahren,
dass es nicht die Liebe ist (Erich Kästner).

Die am weitesten verbreitete Augenkrankheit ist die Liebe auf den ersten Blick (Gino Cervi).

Wenn einem die Treue Spass macht, dann ist es Liebe (Julie Andrews).

Datum: 27.08.2010
Autor: Urs-Heinz Naegeli

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Realistische Erwartungen
Was bedeutet es, Christ zu werden? Sehr oft gleicht die Einladung hierzu einer Werbeveranstaltung. Und Evangelisten versprechen Freude, Friede, Liebe...
«Lehre mich bedenken»
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die Bibel gibt da einen guten Ausgangspunkt.
Sommer mit Gott
Der Sommer ist da. Und für viele beginnt mit dem Urlaub eine Zeit, wo ihr Leben endlich einmal langsamer verläuft. Die Sonne scheint länger, der...
Wenn die Werte wegfallen
Mehr als sieben Milliarden Menschen leben auf dieser Erde. Sie alle haben ein ganz persönliches Wertesystem, an dem sie sich orientieren. Und alle...

Werbung

ERLEBT

Schauspieler mit Glasknochen-Krankheit: «Ich bin genauso, wie Gott mich haben wollte – und es ist gut so»
Seit 2009 spielt Atticus Shaffer (19) eine der Hauptrollen in der «ABC»-Comedy-Serie «The Middle»....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service