Verteilzeitung «Faccia a faccia»

Stefan Peterhans: «Diese Zeitung fürs Tessin ist ein Wunder»

Ostern 2016 wurde ein langgehegter Traum von den Christen im Tessin Wirklichkeit: Erstmals wurde eine evangelistische Verteilzeitung für das Tessin herausgegeben. 17 Gemeinden aus dem ganzen Kanton helfen, diese unter die Leute zu bringen.

Zoom
Stefan Peterhans
Die Zeitung «Faccia a faccia» (Deutsch: Von Angesicht zu Angesicht) wird von «Christo per tutti», dem Tessiner Zweig «Christus für alle Schweiz» herausgeben. Stefan Peterhans koordiniert im Rahmen seines Praktikums das Projekt.

17 Gemeinden – 70'000 Zeitungen

Zoom
Tessin
Für die Verteilaktion haben sich im Tessin 17 Gemeinden zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeiten diese Gemeinden daran, 40'000 Exemplare der Sonderzeitung «Faccia a faccia» in die Haushalte der Ballungszentren Locarno, Bellinzona, Lugano und Mendrisio zu bringen. 10'000 Exemplare werden per Post in abgelegene Bergdörfer und Täler verschickt. Und 20'000 Zeitungen werden zusätzlich in Norditalien verteilt.

«Faccia a faccia» ist im Stil der deutschsprachigen Verteilzeitung «Jesus.ch-Print» gestaltet, aber mit Artikeln und Personen aus dem Tessin bestückt. Das Motto «Faccia a faccia» wird besonders in einem Artikel aufgenommen, in dem eine berufstätige Mutter und der Direktor eines Pflegeheims aus dem Tessin aus ihrem Leben erzählen und erklären, was ihnen im Leben Sicherheit gibt. «Das war uns sehr wichtig, damit sich die Menschen hier sofort mit der Zeitung identifizieren können», erklärt Stefan Peterhans. Stefan arbeitet im Rahmen eines Praktikums für drei Monate vollzeitlich für «Christo per tutti». Er stellte die Inhalte der Zeitung zusammen, kümmerte sich um die Inserate und engagierte sich dafür, Gemeinden im Tessin zur Mitarbeit zu mobilisieren.

«Endlich eine Zeitung für uns»

Zoom
Die Verteilzeitung «faccia a faccia»

Die Zeitung ist von den Christen im Tessin sehr positiv aufnommen worden: «Die Anzeigen für die Zeitung wurden sehr schnell verkauft und die Christen glauben an den Erfolg des Projekts», erklärte Peterhans. Sie hätten lange auf eine solche Zeitung gewartet und hofften, dass damit etwas Schwung in die Gemeinden komme.

Das Editorial stammt von Donato Anzalone, dem Leiter der evangelischen Allianz des Tessins. Er schreibt darin, dass der Leser der Zeitung entdecken könne, wie «internationale Berühmtheiten und ganz normale Personen ihre Oase der Sicherheit inmitten einer unsicheren Welt» finden, wie sie «Frieden mitten in der Verwirrung, Kraft in der Schwachheit und Mut in Zeiten der Krise gefunden haben». Und er schreibt auch, dass er selbst erfahren habe, dass «Gott immer bereit ist, uns zu helfen, wenn wir uns entscheiden, ihm zu folgen». Er wünsche sich, diese Sicherheit mit den Lesern teilen zu können. 

Holiday Package: In den Ferien Segen weitergeben!

Im Tessin ist die grosse Mehrheit katholisch (jedoch eher traditionell und passiv) und die Leute haben eine kulturelle Zugehörigkeit zur Kirche, sind aber distanziert und skeptisch gegenüber Freikirchen und dem Evangelium. Laut Peterhans sind die jungen Leute jedoch offen, neugierig und diskutierfreudig – eine gute Voraussetzung, um das Evangelium zu hören. Die Christen vor Ort sind deshalb froh um Unterstützung, damit auch die Tessiner erkennen, dass nur Jesus ihnen bleibende Sicherheit geben kann.

Wenn Sie mithelfen wollen, dass Jesus auch im Tessin und in Italien bekannt gemacht wird, können Sie, zum Beispiel, ihre nächsten Ferien mit einem kleinen Einsatz kombinieren, indem Sie etwa in einem Dorf Zeitungen verteilen. Oder Sie können an einem Wochenende einen Ausflug ins sonnige Tessin machen und Segen in Form von Verteilzeitungen oder Traktaten in die teilweise noch unerreichten «Sonnentäler» bringen. Die abgedeckten Orte können online auf einer Karte eingetragen werden (adoptiere.ch), damit möglichst verschiedene Orte erreicht werden.

Bei Interesse melden Sie sich bei uns (info@livenet.ch oder stefanpeterhans@gmail.com)

Wir wünschen Ihnen bei Ihrem Einsatz viel Erfolg und Gottes reichen Segen!

1. Ausgabe von «Faccia a faccia»


Bestellformular

 
 


Bitte geben Sie die Buchstaben im untenstehenden Feld ein


 

Datum: 18.05.2016
Autor: Anja Janki
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine Explo für alle 14-19 Jährigen vom 29. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018 und du bist dazu eingeladen. Gemeinsam werden wir entdecken, wie wir unsere Zeit mit unserem Glauben prägen und gestalten.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Trotz «hartem Boden»
Gemeindegründer Marco Palma aus Neapel fand eine Strategie, durch die sich die Besucherzahl in seiner Gemeinde in einem Jahr verdoppelte. An einer...
Mission im Balkan
Hans Ueli Beereuter, Leiter des Projekts «In jedes Haus» von Licht im Osten und Every Home for Christ, fördert und entwickelt seit 5 Jahren die...
«Cristo per tutti» im Tessin
Stefan Peterhans koordiniert den Neustart von «Cristo per tutti» (Christus für alle) im Tessin und erzählt an der Jubiläumsfeier von «Christus für...
CFA-Gründer Karl Albietz
In diesem Jahr feiert «Christus für alle Schweiz» (CFA) sein 40-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass blickt Livenet mit Karl Albietz, dem Gründer des...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf
29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
11. November 2017 in Aarau