Adventgemeinde Erlangen-ERlebt

Leben mit Vision! ERlebt! - Gottes Liebe erfahren, leben und weitergeben!
ADRESSE:
Adventgemeinde Erlangen-ERlebt
Herr Siegfried Gutknecht
Gutenbergstraße 1
DE-91958 Erlangen-Bruck
Geschäftlich: +49 91313 856 8
Geschäftlich: +49 91311 232 476
E-Mail-Adresse:
Wegbeschreibung
Vom Norden auf der A73 kommend an der Ausfahrt Erlangen-Nord (12) ausfahren. Am Ende der Abfahrt links abbiegen auf die \"Dechsendorfer Strasse\". Auf dieser Strasse insgesamt 1,7 km immer geradeaus fahren (zunächst unter der Autobahn durch, wird dann zur \"Martinsbühler Str.\", \"Pfarrstr.\", \"Neue Str.\", \"Maximiliansplatz\", \"Hindenburgstr.\"). Am Ende bei der Einmündung in die \"Bismarckstrasse\" links abbiegen, danach gleich wieder rechts - wieder in die \"Hindenburgstrasse\". Hier kommt nach 300 m auf der linken Seite eine Einfahrt rechts der Hausnummer 44 (\"Theologisches Studienhaus WEH\") zu deren Rückgebäude \"Villa an der Schwabach\" - Hausnummer 46a. Parkmöglichkeiten sind in der Hindenburgstrasse und deren Querstrassen vorhanden. Vom Süden auf der A73 kommend an der Ausfahrt Erlangen-Zentrum (13) [zwischen Erlangen-Bruck und Erlangen-Nord] ausfahren. Oben vor der Ampel rechts auf die vierspurige \"Werner-von-Siemens-Strasse\". Nach 1,8 km rechts ab in die \"Henkestrasse\" [man muss entweder rechts oder links abbiegen, da geradeaus eine entgegenkommende Einbahnstrasse ist], dann gleich nach 200 m links in die \"Gebbertstrasse\". Hier geradeaus bis zum Ende durchfahren [\"Gebbertstrasse\" wird zur \"Loewenichstrasse\"]. Am Ende bei der Einmündung in die \"Hindenburgstrasse\" links abbiegen. Hier kommt nach 100 m auf der rechten Seite eine Einfahrt rechts der Hausnummer 44 (\"Theologisches Studienhaus WEH\") zu dem Rückgebäude \"Villa an der Schwabach\" - Hausnummer 46a. Parkmöglichkeiten sind in der Hindenburgstrasse und den Querstrassen vorhanden.
KURZBESCHREIBUNG
Gemeinde in Erlangen, moderner Gottesdienst, Hauskreise, Kirche für alle. Wir wollen eine Gemeinde sein, in der Jesus Christus im Mittelpunkt steht; in der liebevolle Gemeinschaft erlebt wird; die für die Menschen da ist und sie auf Gottes Liebe auf
BESCHREIBUNG

Unsere Werte

Leben als Christ(in) umfasst für uns drei wesentliche Bereiche:

A. Nachfolge - Jesus Christus ERfahren
Nachfolge beginnt mit der bewussten Entscheidung für Jesus Christus. Dabei bedeutet Nachfolge, Seinem Beispiel zu folgen und vertrauensvoll in der Beziehung zu Ihm zu leben. Er ist der Mittelpunkt unseres Lebens. Dabei vertrauen wir darauf, dass Gott stets bei uns ist, zu uns steht, uns führt und begleitet. Wir sind überzeugt von Seiner Gegenwart, Seinem Wirken und Seinem Sprechen in unserem Leben. Unsere Freundschaft mit Gott hilft uns, die Aufgaben des Lebens anzupacken und im Vertrauen auf Gott und Sein Wort verantwortungsbewusst zu handeln.

B. Gemeinschaft - Gemeinschaft ERleben
Auf dem Weg der Nachfolge sind wir nicht allein. Wir erfahren Gott auch in der Gemeinschaft mit anderen Menschen (Matt. 18,20; 1. Joh. 1,3+7). Das macht Gemeinschaft für uns unverzichtbar. Sie unterstützt das Leben des Einzelnen und fördert den Aufbau der Gemeinde.

C. Auftrag - Menschen ERreichen
Die Gemeinde hat von Gott eine Aufgabe erhalten: „Geht hinaus in die ganze Welt, und ruft alle Menschen dazu auf, mir nachzufolgen! Tauft sie im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes! Lehrt sie, so zu leben, wie ich es auch aufgetragen habe.“ (Matt. 28, 19+20 Hfa)
Jeder Nachfolger Jesu ist aufgefordert, sich an der Erfüllung dieser Aufgabe zu beteiligen. Deshalb wollen wir Menschen in die Nachfolge Jesu einladen, sie auf dem Weg mit Ihm begleiten und auch auf ihre alltäglichen Bedürfnisse eingehen.

Unsere Prinzipien

Folgende Prinzipien liegen unserer Arbeit zu Grunde:

1. Vielfalt und Verschiedenheit
Die Schöpfung zeigt uns einen Gott der Vielfalt. Verschiedenheit im Sinne von Vielgestaltigkeit betrachten wir als Chance. Die zu erstrebende Einheit in der Gemeinde verstehen wir als Einigkeit, nicht als Auftrag zur Einförmigkeit. Die in Gottes Schöpfung angelegte Vielfalt darf sich in allen Bereichen unserer Gemeinde widerspiegeln.

2. Offenheit in den Methoden
Um Menschen, die Jesus noch nicht kennen, mit dem Evangelium zu erreichen, sind viele Wege nötig. Einen Königsweg gibt es nicht. Daher sind wir offen für unterschiedliche Methoden und wagen auch Experimente. Voraussetzung ist die Übereinstimmung mit den für unsere Gemeinde formulierten Werten, Prinzipien und Zielen.

3. Zielorientiertes Handeln und Bedeutsamkeit
Jeder Planung und jedem Handeln stellen wir die Frage der Zielorientierung und Bedeutsamkeit voran. Wir wollen unsere Kräfte grundsätzlich nur dort einsetzen, wo es der Erreichung unserer Ziele dient.
Formen dürfen niemals Selbstzweck sein, sondern immer nur Mittel zum Zweck.

4. Gabenorientierte Mitarbeit fördern
Die Aufgaben in der Gemeinde richten sich nach den Gaben und Talenten ihrer Mitglieder. Die Gemeinde hilft dem Einzelnen, seine persönlichen Gaben zu entdecken, auszubilden und anzuwenden. Dabei unterstützt die Gemeinde auch den Besuch entsprechender Seminare und Bildungsangebote oder bietet diese selber an.

5. Kleingruppen als Bausteine der Gemeinde
Kleingruppen sind für uns grundlegendes Wesensmerkmal der Gemeinde. In ihnen vollzieht sich Gemeinschaft, geistliches Wachstum, Diakonie und Evangelisation. Auch Arbeitsteams werden als Kleingruppen organisiert. Jedes Gemeindemitglied sollte einer Kleingruppe angehören.

6. Wachstum und Vervielfältigung
Unserer Aktivität liegt das bereits in der Schöpfung angelegte Prinzip von Wachstum und Vervielfältigung im Sinne von Zellteilung zu Grunde. Dieses Prinzip gilt sowohl auf Ebene der Gemeinde als auch auf Ebene der Hauskreise und anderer Gruppen.
Auf Ebene der Gemeinde bedeuten Wachstum und Vervielfältigung, eine wachsende Gemeinde zu sein, die in der Lage ist, sich bereits in wenigen Jahren wieder zu teilen, um eine weitere Gemeinde hervorzubringen.

Adventskalender

Anzeige

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service